„TriFuner“ förmlich überrannt – 200 Aktive mehr, als erhofft

Mit Feuereifer bei der Sache: Die Grundschüler beim Start auf dem Hennesee-Damm. Den Sieg bei der Grundschul-Meisterschaft sicherte sich die Schule „Unter dem Regenbogen“ aus Meschede.
Mit Feuereifer bei der Sache: Die Grundschüler beim Start auf dem Hennesee-Damm. Den Sieg bei der Grundschul-Meisterschaft sicherte sich die Schule „Unter dem Regenbogen“ aus Meschede.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der 3. TriFun-Hennesee-Panoramalauf fand bei herrlichem Wetter statt. Die Resonanz war überraschend hoch. Technische Probleme waren auch zu meistern.

Sauerland..  Laufen als Naturerlebnis und technische Hürden. Am zurückliegenden Wochenende fand der 3. TriFun-Hennesee-Panoramalauf bei herrlichem Wetter mit einer für den Veranstalter überwältigend hohen Anmeldezahlen in fantastischer Kulisse oberhalb des Hennesees statt.

Vielleicht war es auch dem super Wetter und der umfassenden Vorankündigung zu verdanken, dass der Veranstalter am Veranstaltungstag förmlich überrannt wurde. „Bei der Anmeldung hatten wir eine Schlange von 50 Meter“, schildert Jörg Brouwer, 2. Vorsitzender von TriFun Hennesee, das Interesse. Die Teilnehmerzahlen bewegen sich im Bereich von 500 und werden erst bei genauer Auswertung feststehen. Das sind 200 Läufer und Läuferinnen mehr, als erhofft. Ein super Ergebnis für die Verantwortlichen um Jörg Brouwer, 2. Vorsitzender von TriFun Hennesee.

Die unglaubliche Resonanz führte aber auch zu Unmut und Verzögerungen und auch die Chip-Wertung (Software und Zeitmessung) lief nicht perfekt an diesem Tag. Aber die positiven Eindrücke aller Teilnehmer überwiegen die Anfangsschwierigkeiten dieses neu aufgestellten Laufes um Längen. „Das Team vom TriFun Hennesee und TV Calle hat allen Grund, sich bei den Aktiven für das gezeigte Verständnis und für die pure Lauffreude zu bedanken“, führten die Organisatoren aus. Noch liegen nicht alle Ergebnisse verlässlich vor. Die Gastgeber wissen jedoch auch aus eigener Lauferfahrung, wie begehrt die Zeiten und Platzierungen bei den Aktiven sind. „Wir wissen, dass die Ergebnisse noch nicht korrekt sind und werden das soweit es uns noch möglich ist, weiter korrigieren“, heißt es in der Mitteilung der TriFuner. Korrekturen können an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: info@trifun-hennesee.de.

Die gute Stimmung, Ausdauersport auf hohem Niveau und eine facettenreiche Leistungsdichte stehen für den Hennesee-Panoramalauf 2015 und sorgten am Ende für einen in des Wortes wahrster Bedeutung unvergesslichen Wettkampftag in schönster Umgebung des Sauerlandes, der auch den Veranstaltern und Sportlern noch lange in Erinnerung bleiben dürfte. Die „TriFuner“ haben bereits die ersten Planungen für 2016 in Angriff genommnen.