Torfrau Köster fehlt Ruhrtal im Top-Spiel

Sauerland..  Zum Rückrundenauftakt in der Handball-Bezirksliga der Frauen tritt die SG Ruhrtal zum Spitzenspiel bei Tabellenführer DJK SG Bösperde an.

Frauen, Bezirksliga: HV Sundern - DJK TuSpa Sümmern (Sa., 14 Uhr). In Sümmern musste der Tabellenneunte HV Sundern, der derzeit drei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz hat, eine 15:24-Niederlage hinnehmen. „Wir wollen diese Niederlage vergessen machen. Dazu müssen wir vor allem in der Deckung sicher stehen und nicht so viele einfache Fehler machen, da DJK TuSpa Sümmern über eine erfahrene Mannschaft verfügt“, erklärt Anna-Katharina Simon, 1. Vorsitzende und Interimstrainerin des HV Sundern. Der Einsatz einiger Spielerinnen ist aufgrund einer Grippewelle noch fraglich.

DJK SG Bösperde - SG Ruhrtal (Sa., 17.30 Uhr). Tabellenführer Bösperde (18:4-Punkte) gewann die vergangenen sechs Punktspiele und drei Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten SG Ruhrtal (15:7-Punkte). Ruhrtal-Coach Stefan Probst: „Es wartet eine schwere Aufgabe auf uns. Wir werden uns aber wehren und versuchen die zwei Punkte mitzunehmen, um auf Bösperde aufzuschließen.“ Nicht dabei sind Torfrau Miriam Köster und Judith Umbach. Die Einsätze von Hannah Wolf und Laura Gierse sind noch fraglich.

TV Schwitten II - TV Neheim (So., 13.30 Uhr). Bastian Hammerschmidt, Trainer des Tabellenvierten TV Neheim, warnt vor dem Tabellenvorletzten TV Schwitten II: „Man weiß nie wer bei Schwitten II aufläuft. Deshalb ist es schwierig, sich auf solch eine Mannschaft einzustellen. Unser Rezept für einen Auswärtssieg ist eine gute Abwehrarbeit.“ Daheim gewann der TV Schwitten II unter anderem gegen den Tabellenzweiten TuS Ferndorf (23:22). Verzichten muss die Mannschaft aus der Leuchtenstadt auf Torfrau Jutta Eisenbarth (Schulterprobleme) und Stefanie Krautwurst (Rücken).