Tor von Nagel reicht Dorlar nicht zum Sieg

Plettenberg..  Der SV Dorlar-Sellinghausen hat nach drei Niederlagen in Folge endlich wieder gepunktet. Beim TuS Plettenberg, der nach der Winterpause weiter ungeschlagen bleibt, haben die Kicker von Trainer Markus Grobbel, der aufgrund einer Familienfeier von Co-Trainer Sebastian Schauerte vertreten wurde, im Duell der Aufsteiger beim 1:1 (0:0) einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf mit auf die Heimreise genommen. Am Ende wusste man bei den Gästen aus dem Stadtgebiet Schmallenberg allerdings nicht, ob man den Punktgewinn mit einem weinenden oder lachenden Auge einordnen sollte. Der wiedergenesene Markus Nagel hatte zehn Minuten vor dem Ende nach Vorarbeit von Jens Wiegand den SV in Führung geschossen. Doch es glückte nicht, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Die Gastgeber setzten alles auf eine Karte und machten vier Minuten vor dem Ende durch Steve Lang den Ausgleich. „Nach dem Schlusspfiff war die Stimmung aufgrund des späten Ausgleichs zunächst auf dem Nullpunkt. Dann hat aber die Freude über den Punkt obsiegt“, sagte Markus Grobbel nach Rücksprache mit seinem Co-Trainer.