Tautz erstmals Westfalenmeister

Dortmund..  Bei der Westfalenmeisterschaft der Bogenschützen in Dortmund war Sebastian Tautz (CfB Soest) aus Sundern-Hagen in Top-Form.

Im Landesleistungszentrum zeigte Sebastian Tautz im Trikot seines Zweitvereins Hammer Sportclub eine ganz starke Leistung. Als Vierter der Qualifikation mit starken 579 Ringen erreichte er die Endrunde der besten 16 Herren und sicherte sich im Goldfinale mit 115:114 gegen Christian Spura (Sherwood Herne) den ersten Platz. Für Sebastian Tautz war es der erste Westfalenmeistertitel in der Herrenklasse. Zudem gewann er mit dem Team Hammer Sportclub II die Mannschaftswertung in der Compound-Klasse.

Vom Blankbogentrio aus Arnsberg-Rumbeck überzeugte Claus Richter mit Saisonbestleistung von 474 Ringen auf Platz acht in der Herrenklasse. Katharina Nitsche agiert bei ihrer Westfalenmeisterschaftspremiere in der Damenklasse zu nervös. Sie belegte am Ende den siebten Platz mit 424 Ringen. Platz elf belegte Sigrid Vollmer mit 401 Ringen, die sich ebenfalls zum ersten Mal für die Westfalenmeisterschaft qualifiziert hatte.

Martin Hinse, Trainer des CfB Soest, war mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden: „Wir haben insgesamt acht Gold-, drei Silber und drei Bronze-Medaillen geholt. Das ist neuer Rekord. Neun Schützen haben beste Chancen auf einen Start bei der Deutschen Meisterschaft Anfang März in Biberach an der Riß.“