Taktik des TV Arnsberg geht auf

Schwerte..  Der Start in das Punktspieljahr 2015 ist geglückt. Die Landesliga-Handballer des TV Arnsberg haben ihre Partie beim Tabellensiebten HSG Schwerte/Westhofen mit 34:30 (14:14) gewonnen und damit einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Ligaerhalt eingefahren.

„Das waren zwei nicht erwartete Punkte. Unser taktisches Konzept ist aufgegangen. Dieser Leistung macht für die kommenden Aufgaben Mut“, sagte ein zufriedener TVA-Coach Heinz Thomanek.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte mussten die Regierungsstädter kurz vor der Pause den Ausfall von Kapitän Andreas Grote verkraften, der in der 25. Minute die Rote Karte sah. Für Grote rückte Bastian Erk in den Mittelblock und machte seine Sache dort vorzüglich.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich die Thomanek-Sieben dann kontinuierlich ab und führte bereits 15 Minuten vor Schluss mit sieben Toren. Thomanek: „Wir haben das Tempo hochgehalten und unter anderem damit der HSG Schwerte/Westhofen den Zahn gezogen.“

TVA: S. Büngener, Biener; von Künßberg (1), Bartenstein (3), Berghoff (11), Y. Mähl (2), P. Mähl (3), Disselhoff, Röhrig, Ruhrmann (7/2), Grote (4/1), Fischer (1), Erk (2).