SV Hüsten 09 will überzeugen

Hüsten..  Zum zweiten Mal in Folge vor heimischer Kulisse. Die Landesliga-Fußballer des SV Hüsten 09 empfangen am Sonntag, 12. April, im Stadion „Große Wiese“ den Tabellenfünften RW Hünsborn. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Der Pokalsieg im Halbfinale des Arnsberger Kreispokal am zurückliegenden Donnerstag ist für den akut abstiegsgefährdeten SV Hüsten 09 in zweifacher Hinsicht wichtig gewesen. Zum einen steht die Mannschaft von Hüstens Trainer Torsten Garbe nach dem 3:1-Sieg gegen den A-Kreisligisten FC BW Gierskämpen im Pokalfinale. Wichtiger dürfte auf der anderen Seite aber im Moment jedoch sein, dass die Hüstener nach dem bitterbösen 0:10-Dämpfer im letzten Meisterschaftsspiel gegen den Spitzenreiter aus Olpe wieder ein Erfolgserlebnis hatten. „Es ist wichtig gewesen, dass wir wieder Selbstvertrauen getankt haben. Das ist kein Heilmittel, aber es ist der richtige Weg“, sagte Thomas Malachowski, Sportlicher Leiter der Hüstener, vor dem anstehenden Heimspiel. Die Hüstener (Platz 14, 8 Punkte) haben derzeit fünf Punkte Rückstand auf den rettenden 13. Tabellenplatz, den derzeit der BSV Menden (13 Zähler) einnimmt. Punktgleich mit Hüsten ist die Reserve der Sportfreunde Siegen.

Philipp Völker, Astrit Morina, Nick Kwiotek und Bayram Özbek klagen nach dem Pokalspiel über Blessuren. „Ihre Einsätze sind fraglich“, erläuterte Malachowski. Mark Winkel fällt dagegen weiterhin verletzt aus. „Egal wer spielt, wir haben nach dem 0:10 etwas gut zu machen und wollen die Leute im eigenen Stadion mit unserer Leistung überzeugen“, skizziert Malachowski die Erwartungen an die Mannschaft.