SV Hüsten 09 holt Nick Kwiotek vom SSV Mühlhausen

Foto: Tobias Aufmkolk
Was wir bereits wissen
Der Tabellenletzte SV Hüsten 09 rüstet im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga 2 weiter auf.

Hüsten..  Nach Astrit Morina vom SuS Langscheid/Enkhausen steht mit Nick Kwiotek vom SSV Mühlhausen der zweite Neue für die Rückrunde fest.

Der 22-jährige Nick Kwiotek hat vor seiner Zeit beim Landesligisten SSV Mühlhausen das Trikot der Junioren-Teams der Spielvereinigung Erkenschwick, Preußen Münster, VfL Bochum und Borussia Dortmund getragen. „Beide Spieler sind im Mittelfeld variabel einsetzbar. Wir sind davon überzeugt, dass Nick Kwiotek und Astrit Morina nicht nur den Konkurrenzkampf beleben werden, sondern auch die fußballerische Qualität der Truppe steigern“, berichten Thomas Malachowski und Georg Peters, die beiden Fußball-Abteilungsleiter des SV Hüsten 09.

„Gefühlte Neuzugänge“ sind für Malachowski und Peters Ruben Occuzzio, der aktuell noch ein Praktikum beim Bundesligisten TSG Hoffenheim absolviert, und der lange verletzte Ingo Renk. Malachowski: „Ruben ist ab April wieder im Sauerland und auch Ingo greift nach seiner Knieverletzung wieder voll ins Geschehen ein. Mit Ingo haben wir damit eine weitere Alternative in der Sturmspitze.“

Mit der Rückrunden-Vorbereitung startet der SV Hüsten 09 am Dienstag, 27. Januar. Für die Vorbereitung hat Thomas Malachowski einen Bekannten gewinnen können, der die Truppe „im körperlichen Bereich“ auf 100 Prozent bringen soll. Malachowski: „Der Bekannte vor mir wird den Jungs zeigen, was so alles im körperlichen Bereich geht, wenn man nur will. Die Jungs werden erstaunt und begeistert sein.“

Nach der Verlängerung mit Trainer Garbe hat die sportliche Leitung erste erfolgreiche Gespräche mit den Spielern geführt. Malachowski: „Der überwiegende Teil der Mannschaft hat für die nächste Saison zugesagt. Die restlichen Gespräche folgen in den nächsten Wochen. Außerdem haben wir mit möglichen Neuzugängen für die neue Saison gesprochen.“

Die sportliche Leitung des SV Hüsten 09 ist fest davon überzeugt, dass die Mannschaft den Klassenerhalt noch schaffen kann. Voraussetzung für Malachowski und Peters ist aber nicht nur eine gute und verletzungsfreie Vorbereitung. „Sportlicher Ehrgeiz, Disziplin, Teamgeist und Kameradschaft sind ab sofort gefragt. Ab dem 27. Januar ist jeder Spieler in der Pflicht.“