Stadtderby in Arpe steht im Blickpunkt

Sauerland..  In der Fußball-Bezirksliga 4 steht am 27. Spieltag das Stadtderby zwischen dem FC Arpe/Wormbach und SV Schmallenberg/Fredeburg im Blickpunkt. Einen weiteren Schritt in Richtung Landesliga-Aufstieg will der BC Eslohe machen.

Tabellenführer BC Eslohe erwartet den TuS Langenholthausen. Zuletzt lief es nicht so gut für die Erzen-Elf, die drei Heimniederlagen in Folge einstecken musste. Ganz anders sieht es beim BC Eslohe aus, der in der Rückrunde noch ungeschlagen ist und von möglichen 33 Punkten 31 geholt hat. In der vergangenen Saison setzte sich der TuS Langenholthausen mit 2:1 in Eslohe durch.

Der Tabellenzweite SV Brilon erwartet an der Jakobuslinde Aufsteiger TuS Plettenberg. „Gerade solche Mannschaften sind gefährlich und unberechenbar“, warnt SVB-Coach „Schorsch“ Niglis. Nach der Winterpause hat der SV Brilon daheim unter anderem gegen die Abstiegskandidaten Werdohl II (2:3) und Aue-Wingeshausen (1:1) schon Punkte abgegeben.

Allagen seit sieben Spielen sieglos

Der Drittplatzierte SF Birkelbach trifft auf GW Allagen. Die Grün-Weißen warten seit sieben Spielen auf einen Sieg (vier Niederlagen, drei Remis) und haben während dieser Zeit 29 Gegentore kassiert.

Im Rennen um Platz zwei ist auch noch der FC Arpe/Wormbach, der an Pfingstsonntag, 24. Mai, um 17 Uhr auf dem Sportfest in Arpe den SV Schmallenberg/Fredeburg zum Derby erwartet. Von den acht Vergleichen im neuen Jahrtausend hat der FC Arpe/Wormbach aber nur zwei gewonnen. Viermal gingen die Strumpfstädter als Sieger vom Platz und zweimal gab es ein Unentschieden. In der Derby-Gesamtwertung hat der SV Schmallenberg/Fredeburg, der nach dem Sieg gegen Werdohl II so gut wie gerettet ist, mit neun Siegen, vier Niederlagen sowie vier Punkteteilungen die Nase vorn.

Letzte Chance für FC Nuhnetal

Die letzte Chance im Kampf um den Klassenerhalt will der Tabellenvorletzte FC Nuhnetal im Kellerduell bei Schlusslicht FSV Werdohl II nutzen. In dieser Partie will die Mannschaft von Trainer Arno Deimel ihre Negativsereie von zuletzt zehn Siegen endlich beenden.

Der SV Dorlar/Sellinghausen, der vier Spieltage vor Ende der Saison sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz hat, steht mit dem Auswärtsspiel beim TuS Sundern vor einer hohen Hürde. Die Mannschaft aus dem Röhrtal gewann die vergangenen drei Spiele.

Warstein hat Ligaverbleib vor Augen

Neben dem Spiel Werdohl II gegen den FC Nuhnetal findet noch ein weiteres wichtiges Spiel im Tabellenkeller der Bezirksliga 4 statt. Der Tabellenzwölfte TuS Warstein erwartet mit dem Tabellendrittletzten TSV Aue-Wingeshausen die zweitschlechteste Rückrundenmannschaft (6 Punkte). Mit einem Sieg könnten die Bierstädter vorzeitig den Klassenerhalt perfekt machen.