SSV Meschede zittert sich auf den zweiten Platz

Meschede..  Mit einem 1:0 (1:0)-Sieg über den BSV Menden hat sich der SSV Meschede auf den zweiten Tabellenplatz der Fußball-Landesliga 2 gezittert.

Ein Eigentor von Bodur Volkan (34.) entschied die Partie zu Gunsten der Hofmann-Schützlinge. „Insgesamt haben wir dreckig gewonnen. Der Sieg ist zwar knapp, aber aus meiner Sicht nicht unverdient“.

Die Hausherren waren von Beginn an gut im Spiel und hatten durch Emre Yilmaz bereits nach zwei Minuten die erste Möglichkeit. Vier Minuten später traf Sercan Cihan nur die Querlatte. Menden war zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht im Spiel und ließ nach einer halben Stunde eine weitere Großchance von Bilal Yavuz zu. Der Mescheder Mittelstürmer war anschließend maßgeblich am Führungstreffer beteiligt. Burak Yavuz setzte sich auf der linken Seite gegen zwei Mendener Spieler stark durch und passte auf seinen Bruder Bilal. Den strammen Schuss fälschte Bodur unglücklich ins eigene Netz ab (34.). „Das war schon sehr unglücklich, aber das passt zurzeit ins Bild“, sagte Mendens Trainer Sven Nieder.

Der Rückstand schien die Gäste aus Menden wachgerüttelt zu haben, die nun mutiger nach vorne spielten. Vor allem bei Standardsituationen wurde es immer wieder brandgefährlich vor dem Mescheder Tor. Nach der Pause brachte Sven Nieder gleich zwei neue Spieler, die dem Offensivspiel der Gäste weitere Impulse verleihen sollten. Die Rechnung ging auf, denn Menden war nun viel besser im Spiel und es entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe. Das Team von Heiko Hofmann behielt mit einem starken Patrick Kampschulte und Tomas Pilarski die Nerven in der Defensive und lauerte auf Konter. Wenn sich für den SSV Meschede Lücken boten, wurde es gefährlich. Burak Yavuz, Bilal Yavuz und Civan Mustafa scheiterten in der Schlussviertelstunde gleich mehrmals am gut aufgelegten Kluy im Mendener Tor.

„Menden war der erwartet schwere Gegner. Wir haben in der ersten halben Stunde richtig gut gespielt und gute Chancen gehabt. Nach dem 1:0 war es ein Spiel auf Augenhöhe“, sagte Meschedes Trainer Heiko Hofmann.

SSV Meschede: Baum, Kampschulte, Pilarski, Cihan, Mehovic, Dröge, Haumer, Yavuzaslan (46. Mustafa), Yilmaz, Burak Yavuz, Bilal Yavuz (85. Pürselim). - Tor: 1:0 Volkan Bodur (34./Eigentor). - Zuschauer: 100.