SSV Meschede gewinnt zum 3. Mal in Serie den Leikopf-Pokal

Die Masters- und Nachwuchsmannschaft des SSV Meschede.
Die Masters- und Nachwuchsmannschaft des SSV Meschede.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Masters-Mannschaft des SSV Meschede hat zum dritten Mal in Serie das Schwimmfest um den Leikopf-Pokal des SV Aegir Arnsberg gewonnen.

Hüsten..  Für den Nachwuchs richtete der SV Aegir das 27. Arena-Schwimmfest aus. Insgesamt gingen in Hüsten 15 Vereine aus NRW und Hessen mit 141 Aktiven an den Start.

Hinter der Masters-Mannschaft des SSV Meschede, die auf 191 Punkte kam, belegte Gastgeber SV Aegir Arnsberg mit 116 Zählern den zweiten Platz.

Die Gesamtwertung beim 27. Arena-Schwimmfest gewann die Nachwuchs-Mannschaft des SC Hellweg Werl mit 342 Punkten vor Teutonia Lippstadt (226 Punkte) und dem SV Aegir (193 Punkte).

Gastgeber SV Aegir Arnsberg überzeugte bei beiden Veranstaltungen mit sehr guten Leistungen. Beim Arena-Schwimmfest gewannen die Jugendschwimmerinnen und Schwimmer (Jahrgänge 2000 bis 2006) aus der Regierungsstadt insgesamt 22 Medaillen.

Gold: Carolin Alex (50 m Rücken, 100 m Lagen), Julian Hankiewicz (50 m Brust, 50 m Freistil, 50 m Schmetterling, 50 m Rücken, 100 m Lagen), Robin Meyer (100 m Lagen), Fabian Peun (50 m Brust, 50 m Freistil, 50 m Rücken, 100 m Lagen) und Anna Sinduri Xavier (50 m Freistil, 50 m Schmetterling, 50 m Rücken, 100 m Lagen).

Silber: Carolin Alex (50 m Brust, 50 m Freisti) und Robin Meyer (50 m Freistil, 50 m Rücken).

Bronze: Alexander Hankiewicz (50 m Rücken) und Jermies Clark (50 m Brust).

Herausragender Schwimmer des SSV Meschede beim Arena-Schwimmfest war Christian Franzes, der über 50-m-Freistil, 50-m-Rücken und 50-m-Schmetterling jeweils auf Platz eins landete.

Gold: Julian Dinkel (Jahrgang 2001, 50 m Brust), Christian Franzes (Jahrgang 2001, 50 m Freistil, 50 m Rücken, 50 m Schmetterling).

Bronze: Kevin Dinkel (Jahrgang 2004, 50 m Brust), Timo Meier (Jahrgang 2002, 50 m Brust).

Die jüngsten Aktiven des SV Neptun Neheim-Hüsten belegten beim Arena-Schwimmfest in der Gesamtwertung den neunten Platz. Die einzige Medaille gewann Andreas Zwetzich (Jahrgang 2004) mit persönlicher Bestleistung über 50 m Brust.

Beim Masters-Wettkampf um den Leikopf-Pokal dominierte der SSV Meschede. Jeweils vier Goldmedaillen gewannen Sabrina Fettin, Uwe Fettin und Angela Kloppenburg.

Gold: Sabrina Fettin (AK 25, 50 m Brust, 100 m Brust, 50 m Freistil, 100 m Freistil), Uwe Fettin (AK 55, 50 m Brust, 100 m Brust, 50 m Freistil, 100 m Freistil), Franziska Igges (AK 20, 50 m Freistil), Angela Kloppenburg (AK 55, 50 m Schmetterling, 100 m Schmetterling, 50 m Freistil, 100 m Lagen), Heike Kuschwald (AK 45, 50 m Rücken) und Stefan Wrede (AK 45, 100 m Brust, 100 m Freistil).

Silber: Franziska Igges (AK 20, 1 x Platz 2), Heike Kuschwald (2 x Platz 2), Teresa Mansheim (50 m Brust), Stefan Wrede (1 x Platz 2).

Bronze: Teresa Mansheim (50m Schmetterling).

Der SV Aegir Arnsberg gewann mit seinen Masters-Schwimmerinnen und Schwimmern insgesamt 14 Medaillen.

Gold: Gabriele Kett (AK 1961, 50 m Brust, 50 m Freistil, 50 m Schmetterling, 50 m Rücken, 100 m Lagen), Bettina Leutner (AK 1964, 100 m Brust, 100 m Freistil) und Ursula Sonntag (AK 1946, 100 m Brust, 50 m Rücken).

Silber: Bettina Leutner (50 m Brust, 50 m Freistil, 50 m Rücken) und Ursula Sonntag (50 m Brust, 50 m Freistil).