SSV Meschede gewinnt 19. Pfiff Sport Champion Masters

Turniersieger SSV Meschede
Turniersieger SSV Meschede
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Fußball-Landesligist SSV Meschede hat erstmals nach 14 Jahren wieder das Pfiff Sport Champion Masters des SC Olpe gewonnen.

Meschede..  Darauf haben sie seit dem Jahr 2000 gewartet. Fußball-Landesligist SSV Meschede hat erstmals nach 14 Jahren wieder das Pfiff Sport Champion Masters des SC Olpe gewonnen. Für Meschede war es der vierte Sieg bei der inoffiziellen Hallenkreismeisterschaft.

Im Endspiel setzte sich der SSV Meschede gegen Titelverteidiger TuS Sundern mit 1:0 durch und kassierte ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro. Den Siegtreffer für die Mannschaft von Trainer Heiko Hofmann erzielte Sadam Mehovic drei Minuten vor Schluss. Direkt nach dem Turniersieg gab es ein weiteres Präsent für Heiko Hofmann: Der Verein aus der Kreisstadt wird auch über die Saison 2014/15 hinaus mit dem Coach zusammenarbeiten.

Für die größten Überraschungen sorgten die A-Ligisten TV Fredeburg (3. Platz/1000 Euro Preisgeld) und SW Andreasberg (4. Platz/750 Euro Preisgeld). „Beide Teams haben richtig guten Hallenfußball gezeigt“, lobte Benno Bohne, 1. Vorsitzender vom Ausrichter SC Olpe.

Keine große Rolle spielte dagegen in diesem Jahr der sechsmalige Turniersieger RW Erlinghausen. Die Rot-Weißen, die in der Vorrunde noch mit drei Siegen überzeugt hatten, schieden in der Endrunde nach Niederlagen gegen SW Andreasberg (1:3 nach Neunmeterschießen) und den FC Nuhnetal (0:1) früh aus. In der Endabrechnung landete die Mannschaft von Trainer Vaidas Petrauskas auf Rang neun. Auch der dreimalige Turniersieger SuS Langscheid/Enkhausen musste vorzeitig die Segel streichen. Der Westfalenligist von der Sorpe belegte Platz sechs.

Mit dem Christian-Flüchter-Gedächtnispreis als bester Spieler des Turniers wurde Burak Yavuz (SSV Meschede) ausgezeichnet. Den Pokal der WESTFALENPOST für den besten Torhüter erhielt Timo Hildebrand vom TuS Oeventrop. Mit jeweils fünf Treffern waren Mahmut Yavuzaslan (SSV Meschede), Lukas Hümmler und Nils Feldmann (beide BC Eslohe) die erfolgreichsten Torschützen nach Vor- und Endrunde.

Olpes Vereinschef Benno Bohne zog nach Turnierende ein positives Fazit: „Drei Tage ein volles Haus, wieder einmal tolle Stimmung und auch das sportliche Niveau hat gestimmt. Mehr geht nicht. Die 20. Auflage kann kommen.“

Die Ergebnisse der Endrunde finden Sie hier: >>>