SSV Meschede festigt den vierten Tabellenplatz

Trainer Uwe Schlinkert gewann mit seiner Mannschaft in Haltern mit 3:1.
Trainer Uwe Schlinkert gewann mit seiner Mannschaft in Haltern mit 3:1.
Foto: Tobias Aufmkolk
Was wir bereits wissen
Die Oberliga-Volleyballerinnen des SSV Meschede sind mit einem 3:1 (25:17, 25:18, 19:25, 25:22)-Sieg beim ATV Haltern in das Jahr 2015 gestartet.

Meschede..  Der SSV Meschede musste auf Alina Keite (Studium) und Adriana Spinelli (Klassenfahrt) verzichten und zeigte nach nur drei Trainingseinheiten eine durchaus ansprechende Leistung. Ihr Debüt in der Oberliga-Mannschaft feierte SSV-Zugang Franziska Laqua.

Haltern präsentierte sich im Vergleich zum Hinspiel enorm verbessert und trat nicht wie ein Tabellenletzter auf.

Die SSV-Frauen konnten die Sätze eins und zwei deutlich für sich entscheiden. Nachdem Uwe Schlinkert schon im zweiten Satz einige Wechsel vorgenommen hatte, änderte der SSV-Coach im dritten Durchgang erneut die Anfangsformation, um möglichst allen Spielerinnen Einsatzzeiten zu geben. So gönnte er unter anderem Karin Schürmann eine Pause. Es zeigte sich jedoch wieder einmal, dass das junge SSV-Team auf seine erfahrene Spielführerin kaum verzichten kann. Haltern gewann den dritten Satz verdient mit 25:19. Das Tabellenschlusslicht witterte Morgenluft. Meschede fand aber schnell wieder zurück in die Partie und gewann den vierten Satz mit 25:22.

Mit dem siebten Sieg im zehnten Spiel verteidigten die Mescheder Volleyballerinnen den vierten Tabellenplatz.

Neben Franziska Laqua und Karin Schürmann verdienten sich Rahel Hartmann sowie Denise Verhasselt in Angriff und Block die Bestnoten im SSV-Team.

SSV: Evamaria Falke, Anna Gerke, Rahel Hartmann, Lisa Kettler, Melissa Kösling, Franziska Laqua, Sarah Nieder, Sylvie Niederhoff, Maike Schotka, Karin Schürmann, Denise Verhasselt.