SSV Meschede erhält „Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt“

„Ein Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt“:  Heiko Hofmann, Trainer des SSV Meschede, nach der 1:3-Niederlage im Testspiel gegen den Bezirksligisten Westfalia Soest.
„Ein Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt“: Heiko Hofmann, Trainer des SSV Meschede, nach der 1:3-Niederlage im Testspiel gegen den Bezirksligisten Westfalia Soest.
Foto: WP/Knepper
Was wir bereits wissen
Die Landesliga-Fußballer des SSV Meschede haben das Testspiel gegen den Bezirksligisten SV Westfalia Soest mit 1:3 (0:1) verloren.

Soest/Meschede..  Die Landesliga-Fußballer des SSV Meschede haben das Testspiel gegen den Bezirksligisten SV Westfalia Soest mit 1:3 (0:1) verloren. Den SSV-Treffer zum zwischenzeitlichen 1:2 erzielte Bilal Yavuz.

„Ein Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt“, urteilte SSV-Trainer Heiko Hofmann im Rückblick. Sicherlich habe sein Team, so Hofmann weiter, Tribut zollen müssen für die letzten zwei Wochen, in denen insgesamt elf Übungseinheiten absolviert worden waren.

„Bis zum Gegentreffer, der aus einem klassischen Konter resultierte, haben wir sehr ordentlich gespielt“, führte Hofmann aus. Danach haben die Mescheder das Spiel immer mehr aus den Händen gegeben. „Am Ende haben wir zu Recht verloren“, sagte Hofmann. Trainer der Soester ist Rüdiger Hötte, ehemaliger Co-Trainer des SSV.