SSV Meschede beendet seine Auswärtsmisere in Arnsberg

Schenkten sich im Derby nichts: Die Kreisliga-Handballer des TV Arnsberg II (blaues Trikot) und SSV Meschede (weiß).
Schenkten sich im Derby nichts: Die Kreisliga-Handballer des TV Arnsberg II (blaues Trikot) und SSV Meschede (weiß).
Foto: WP
Was wir bereits wissen
In der Handball-Kreisliga Iserlohn/Arnsberg der Herren hat der SSV Meschede das eiwg junge Derby beim TV Arnsberg II gewonnen.

Sauerland..  In der Handball-Kreisliga Iserlohn/Arnsberg der Herren hat der SSV Meschede das Derby beim TV Arnsberg II gewonnen.

Herren, Bezirksliga: TV Neheim - Lüner SV 36:31 (17:15). Der TV Neheim konnte den Aufstiegsaspiranten aus Lünen trotz der Ausfälle von Felix Pater, Marco Scalogna und Dennis Martins bezwingen. Zufrieden war TVN-Coach Ludger Klinkemeier: „Grundstein war die sehr gute Deckungsleistung. Nach der Pause haben wir Lünen nicht mehr rankommen lassen.“ Bestnoten verdienten sich neben Hannes Koch die Youngster Sören Frohne, Tom Figgen und Johannes Mause.

TVN: S. Scalogna, Grosse; M. Pater (4), Koch (12), Hackmann (6), von Thielmann (1), Frohne (2), Figgen (1), Mause, Caruso (3), Bitiqi (2), Spitthoff, Rösler (2).

Herren, Kreisliga Iserlohn/Arnsberg: HSG Hohenlimburg II - HV Sundern 20:23 (11:10). Bis auf eine kleine Schwächephase in der ersten Halbzeit, zeigte der HV Sundern eine sehr ordentliche Leistung. „Vor allem unsere A-Jugendspieler haben ihre Sache sehr gut gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir zudem aggressiver im Angriff gespielt“, berichtete HVS-Coach Frank Schaden. Für Philipp Maas (Fingerbruch) ist die Saison derweil beendet.

HV Sundern: Bies, Vucic; Just, J. Maas, O. Maassen, T. Maassen, Spielmann, Sterz, Schindler, Kaiser, Buchheister, Schauerte, J. Hengesbach.

TV Arnsberg II - SSV Meschede 28:30 (15:13). Nach mehr als einem Jahr konnte der SSV Meschede wieder auswärts gewinnen. „Es ist ein herrliches Gefühl. Wir haben als Mannschaft überzeugt und die Ruhe bewahrt“, sagte SSV-Coach Michael Goeke, der für die kommende Saison verlängert hat. Arnsberg II verspielte in Halbzeit zwei eine Drei-Tore-Führung. TVA-Coach Wolfgang Burgard: „So ein Spiel darf man nicht verlieren. Unser Abwehrverhalten war vor allem vor der Pause eine Katastrophe.“

TVA II: Hahne; Blanke (7/1), Assmann (2), Giacosa (1), Wulff, Pauleck (2), Höcker, Davieds (4), Capristo (6), Probst (1), Schmiz (3). - SSV: H. Holterhöfer, Kleine; M. Holterhöfer (14/4), Spork, Hess (2), Potthöfer (4), S. Herrgoß (2), Flues (3), Kortmann (1), Stracke (2), Klotz (2).

SG Ruhrtal - VfS Warstein II 31:33 (14:14). „Meine Jungs haben bis zum Schluss alles probiert. Es gibt aber Spiele, da kannst du zwei Stunden spielen und gewinnst trotzdem nicht“, sagte SG-Coach „Siggi“ Kroker. Ruhrtal holte nach der Pause einen Vier-Tore-Rückstand auf, wurde am Ende aber dafür nicht belohnt und musste seine zweite Heimniederlage hinnehmen.

SG: T. Gierse, Lörwald; Hammer (6/3), TTillmann (9), Bauerdick (5), Röttger (1), J. Gierse (1), Humpert (3), Struwe (4), T. Schmidt (1), Gräbener (1), V. Schmidt, Schulte.