Sophia Dickel sichert sich Bruttosieg bei „Sauerland Open“

Gruppenbild vor dem Clubhaus: Der Schmallenberger Tourismus-Direktor Hubertus Schmidt (rechts) und Prof. Dr. Dieter Köhler (2. von rechts), Präsident des Golfclubs Schmallenberg, freuen sich mit den Gesamtsiegern über eine mehr als gelungene 20. Auflage der „Sauerland Open.“
Gruppenbild vor dem Clubhaus: Der Schmallenberger Tourismus-Direktor Hubertus Schmidt (rechts) und Prof. Dr. Dieter Köhler (2. von rechts), Präsident des Golfclubs Schmallenberg, freuen sich mit den Gesamtsiegern über eine mehr als gelungene 20. Auflage der „Sauerland Open.“
Foto: GCS
Was wir bereits wissen
Seit 20 Jahren werden die „Sauerland Open“ in Schmallenberg-Winkhausen auf dem Golfgelände des Golfclubs Schmallenberger ausgetragen.

Sauerland..  In diesem Jahr feiert das größte Golfturnier in Südwestfalen einen runden Geburtstag. Seit 20 Jahren werden die „Sauerland Open“ in Schmallenberg-Winkhausen auf dem Golfgelände des Golfclubs Schmallenberger ausgetragen. Über 350 Aktive haben jüngst wieder eine Kombination aus Golf, Naturerlebnis und kulinarischen Hochgenüssen erlebt.

Für die „Kur und Freizeit GmbH“, die das Event alljährlich veranstaltet, spricht diese hohe Beteiligung eine klare Sprache: Starterrekord. Ob es an der traumhaft schönen 27-Loch-Anlage liegt, die sich eingebettet auf einem Bergplateau vor einer grandiosen Kulisse des Schmallenberger Sauerlandes befindet? Oder an der perfekten Organisation, dem ebenso perfekten Wetter und einem durchdachten Konzept, das qualitativ in allen Bereichen brilliert? Hier stimmt ganz offensichtlich das Gesamtpaket.

So haben auch die 20. „Sauerland Open“ an Faszination gewonnen. Hubertus Schmidt, Geschäftsführer der Schmallenberger „Kur und Freizeit GmbH“, freute sich: „Dass die Teilnehmerzahlen des Vorjahres noch einmal gesteigert werden konnten, ist für uns Bestätigung und Motivation gleichermaßen. 80 Prozent der Golfer waren Gäste unserer Region. Und diese sind sehr zufrieden, das ist doch fantastisch.“

Mit insgesamt 88 Brutto-Punkten konnte Sophia Dickel vom Golfclub Schmallenberg dem mehrfachen Vorjahressieger Kevin Pronk aus den Niederlanden seinen Titel abnehmen und ihn auf Rang zwei verweisen. Über den Gesamt-Sieg im Netto freuten sich Marian Jacobsen vom Golfclub Unna-Fröndenberg (Hcp-Klasse A), Ernst Otto Reh aus Dillenburg (Hcp-Klasse B) und Siegfried Wochnik vom Dolomiten Golf (Hcp-Klasse C).

Für die Gesamtwertung, bei der die drei Tagesergebnisse addiert wurden, hatte sich der Veranstalter wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Sie erhielten ein speziell für das Turnier angefertigten Pokal aus Schiefer und Glas des Schmallenberger Künstlers Martin Vollmert.

Im Rahmen der Siegerehrung bedankten sich Hubertus Schmidt und der Clubpräsident, Prof. Dr. Dieter Köhler, bei allen Beteiligten, die zum Gelingen der 20. „Sauerland Open“ beigetragen haben. Ein besonderer Dank und großes Lob ging an das Team im Golfclub-Sekretariat und den Greenkeepern für einen reibungslosen Ablauf hinter den Kulissen und auf dem Grün. Bei ausgelassener Stimmung und mit erfrischenden Getränken einer heimischen Brauerei endete das Turnier mit Sonnenschein und Live-Musik auf der Panoramaterrasse des Golfcafés mit.