SG Wenholthausen/Reiste sorgt für Überraschung

Meschede..  In der Fußball-B-Kreisliga West lieferte der TV Fredeburg II erneut eine starke Leistung ab. Gegen die Reserve des SV Dorlar/Sellinghausen verbuchten die Badestädter einen 7:0-Kantersieg und schlossen damit nach Punkten zum Tabellenführer TuS Velmede-Bestwig auf. Die Murgo-Elf musste sich überraschend mit 0:1 gegen die SG Wenholthausen/Reiste geschlagen geben.

FC Remblinghausen II - FC Gleidorf/Holthausen 3:1 (1:1). Bereits in der 8. Minute gingen die Hausherren aus Remblinghausen durch ein Eigentor in Führung. Noch vor der Pause glich Thorsten Lohmann aus. Nach dem Seitenwechsel machten Sebastian Stahlmecke (48.) und Ingo Hasenkämper den 3:1-Sieg perfekt.

TuS Velmede-Bestwig II - SV Schmallenberg/Fredeburg II 0:2 (0:1). Das Schlusslicht zeigte eine gute Leistung, konnte aber die Niederlage gegen die überlegen spielenden Reservisten nicht verhindern. Turap Kafaoglu (31.) und Robert Wobst (62.) markierten die Siegtreffer.

SC Kückelheim/Salwey II - SG Bödefeld/Henne-Rartal II 0:4 (0:2). Die Gäste spielten überlegen und hätten noch höher gewinnen können. Aber nur Benedikt Schulte, Dirk Tillmann, Dominik Schulte und Bernd Göddeke nutzten ihre Torchancen.

TV Fredeburg II - SV Dorlar/Sellinghausen II 7:0 (4:0). Die Reserve des SV Dorlar/Sellinghausen stand von Beginn an auf verlorenem Posten und hatte keine Torchance. Sven Reimann (2), Freddy Grosser (2), Michael Schmidt, Sascha Schulte und Marco Celura machten den Kantersieg der zweiten Mannschaft des TV Fredeburg perfekt.

SG Eversberg-Heinrichsthal-Wehrstapel - BW Obersorpe 3:0 (1:0). Die Hausherren kontrollierten jederzeit die Partie und kamen durch die Treffer von Sebastian Wagner, Steffen Susewind und Christopher Nemeita zum glatten Erfolg.

TuS Velmede-Bestwig - SG Wenholthausen/Reiste 0:1 (0:1). Die Gastgeber dominierten die Begegnung, ließen aber einige Einschussmöglichkeiten ungenutzt. Besser machte es Hendrik Schenuit für die SG Wenholthausen/Reiste. Schon nach einer Viertelstunde gelang ihm das Siegtor.

FC Mezopotamya Meschede - SG Wennemen/Olpe 3:0 (1:0). Der Tabellendritte spielte überlegen und sicherte sich verdient die Punkte. Fast mit dem Pausenpfiff legte Ferhat Sevindi das 1:0 vor. Nach einer Stunde sorgte Sait Güner mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Moharem Azemi setzte mit dem 3:0 den Schlusspunkt.