RWE-Teammanager Eryegin: „Mannschaft ist in der Pflicht“

Sauerland..  In der Landesliga 2 spielen der SC Neheim und SSV Meschede am drittletzten Spieltag jeweils auswärts. Ein Heimspiel hat RW Erlinghausen.

Der SC Neheim spielt am Samstag, 30. Mai, um 17 Uhr bei RW Hünsborn. Nicht dabei sein werden Wagner (verletzt), Meyer (beruflich verhindert), Arslan (5. Gelbe Karte), Schmidt (verletzt), Trägner (beruflich verhindert) und Gerbracht (privat verhindert). Zudem stehen hinter Alves und Guntermann Fragezeichen. Im SC-Tor wird Beutler stehen. „Trotz der Ausfälle wird Hünsborn keine Kaffeefahrt“, sagt SC-Coach Bruchhage.

RW Erlinghausen erwartet am Sonntag, 31. Mai, um 16.30 Uhr den Tabellensechsten FC Lennestadt. RWE hat mit elf Punkten eine durchwachsene Rückrunde gespielt. Lennestadt hat dagegen 23 Punkte nach der Winterpause geholt. „Es kann nicht angehen, dass wir uns in den letzten Spielen unserem Schicksal ergeben haben. Die Mannschaft ist in der Pflicht“, sagt Teammanager Eryegin. RWE kann wieder mit Christoph Luckey und Nils Meyer planen.

Der SSV Meschede spielt am Sonntag, 31. Mai, um 15.30 Uhr beim Tabellenviertletzten SV 04 Attendorn, der nur vier Punkte Vorsprung auf den SV Hüsten 09 hat. Bei Meschede fehlen Dröge, Burak Yavuz, Baum, Cramer, Ekrem Yavuzaslan und Cihan Mustafa. SSV-Coach Hofmann: „Die Frage nach Platz zwei stellt sich für uns nicht mehr. Drei Mannschaften werden wir nicht mehr einholen.“