RWE hat breite Brust vor Spiel in Lennestadt

Optimistisch: RWE-Trainer Vaidas Petrauskas.
Optimistisch: RWE-Trainer Vaidas Petrauskas.
Foto: WP

Erlinghausen..  Aufsteiger RW Erlinghausen spielt am 5. Spieltag der Fußball-Landesliga 2 am Sonntag, 16. September, beim FC Lennestadt.

Unter der Woche war der FC Lennestadt im Westfalenpokal im Einsatz und hat gegen den Regionalligisten SC Wiedenbrück ein starkes Spiel abgeliefert. Am Ende gewann Wiedenbrück glücklich mit 1:0.

In der Tabelle der Landesliga 2 liegt Lennestadt mit drei Punkten aus erst drei Spielen auf Platz 11. Den bisher einzigen Sieg gab es daheim im Derby mit 4:2 gegen die SG Finnentrop/Bamenohl. Erlinghausen hat vier Punkte aus vier Spielen geholt und ist Tabellenneunter.

Bei RW Erlinghausen fehlt Torhüter Said Garibzada (Todesfall in der Familie). Dafür steht Christofer Diekmann wie schon beim 3:3 in Neheim zwischen den Pfosten. Außerdem muss Trainer Vaidas Petrauskas auf Abwehrspieler Nils Rosenkranz verzichten. Wer den Platz in der Innenverteidigung einnimmt, steht noch nicht fest. Jan Busch wird es jedenfalls nicht sein. Der hat weiter Probleme mit der Schulter.

RWE-Trainer Petrauskas: „Die Jungs haben durch den 8:1-Sieg vor zwei Wochen gegen Finnentrop viel Selbstvertrauen getankt. Dementsprechend selbstbewusst werden wir auch in Lennestadt auftreten.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE