Rückschlag für Haumer-Elf

Arnsberg..  In der Arnsberger Fußball-A-Kreisliga wurde am 27. Spieltag die Meisterschaft vertagt. Durch das Unentschieden beim SV Herdringen benötigt Spitzenreiter TuRa Freienohl aus den drei ausstehenden Begegnungen noch einen Sieg, um den Bezirksliga-Aufstieg perfekt zu machen. Der Tabellenzweite FC BW Gierskämpen hat nach einem souveränen Sieg beim Schlusslicht TuS Hachen sieben Punkte Rückstand auf Freienohl. Im Tabellenkeller gewann der SSV Küntrop gegen den TuS Bruchhausen und machte einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib. Der Vorsprung auf den SSV Allendorf beträgt jetzt fünf Punkte.

TuS Müschede - SC Neheim II 3:0 (2:0). Nach der 0:4-Niederlage zuletzt beim Spitzenreiter in Freienohl fand der TuS Müschede wieder zurück in die Erfolgsspur. In der 20. Minute gelang Tim Schulte-Hobein die 1:0-Führung, die Nico Gomes-Buco zwölf Minuten später ausbaute. Den 3:0-Endstand erzielte Felix Schulte-Weber (66.). Die Reserve des SC Neheim spielte gefällig mit, ließ in der Offensive aber die Durchschlagskraft vermissen.

SV Affeln - SSV Stockum 2:2 (0:1). Die Gäste aus Stockum sahen lange wie der Sieger aus. Der SSV konnte aber seine Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Doch das Spiel kippte noch. Nach dem 0:1-Pausenrückstand ging der SV Affeln mit 2:1 in Führung und kassierte erst in der 88. Minute noch den Ausgleich. Die Torfolge: 0:1 Stöcker, 1:1 Marvin Müller, 2:1 Schmalohr, 2:2 Ascione.

TuS Hachen - FC BW Gierskämpen 0:6 (0:1). „Meine Mannschaft bestimmte klar das Spielgeschehen und hätte bereits zur Pause deutlicher führen können. Nach Wiederanstoß haben wir unsere Chancen konsequenter genutzt“, sagte FC-Fußball-Abteilungsleiter Bernd Grünke nach Spielschluss. Die Tore erzielten Christopher Gierse (3), Kamil Mika (2) und Kenneth Blaschke.

SV Herdringen - TuRa Freienohl 2:2 (1:0). Am Ende der Partie stand ein leistungsgerechtes Unentschieden. Nach dem 1:2-Rückstand drängte der Spitzenreiter TuRa Freienohl und kam durch ein Kopfballtor von Christian Henke zwei Minuten vor dem Abpfiff noch zum Ausgleich. In der 30. Minute setzte SV-Torjäger Marcel Kern einen Handelfmeter über das Tor. Fast mit dem Pausenpfiff hatte Marcel Kern bei einem Foulelfmeter mehr Glück. Torwart Patrick Bräkelmann war zwar mit der Hand noch am Ball, trotzdem rollte der Ball noch ins Tor. Die Torfolge: 1:0 (45.) Marcel Kern (Foulelfmeter), 1:1 (47.) Husseyn Nouhi, 2:1 (53.) Thomas Radzyminski und 2:2 (88.) Christian Henke.

SV Bachum/Bergheim -TuS Oeventrop 5:0 (3:0). Für den Aufsteiger SV Bachum/Bergheim war es der erste Erfolg nach neun sieglosen Spielen. SV-Coach Sascha Kampmann: „Es war ein überraschend deutlicher Erfolg für uns. Allerdings war Oeventrop auch ersatzgeschwächt.“ Die Torfolge: 1:0, Lukas Babilon, 2:0 Mirko Menne, 3:0 Philipp Bork, 4:0 Jonas Strunz, 5:0 Daniel Bühner.

SSV Küntrop - TuS Bruchhausen 4:2 (3:1). Von dem schnellen Rückstand erholte sich Küntrop schnell und war bereits vor dem Seitenwechsel auf der Siegerstraße. Beim Stand von 2:4 setzte Bruchhausens Fabian Petermann einen Foulelfmeter neben das SSV-Tor. Der Spielfilm: 0:1 Phil Röttger, 1:1 Kevin de Wall, 2:1 Björn Wördemann, 3:1 Sven Bludschuweit, 3:2 Marcel Linke, 4:2 Frederik Wördemann.

SSV Allendorf - TuS Sundern II 1:1 (0:0). Durch das Unentschieden sicherte sich die zweite Mannschaft des TuS Sundern endgültig den Klassenerhalt. In einer kampfbetonten Auseinandersetzung sah Sundern II lange wie der Sieger aus. In der 62. Minute brachte der agile Nico Pieper den TuS in Front. Erst in der letzten Minute kam der SSV Allendorf durch Florian Appelhans noch zum 1:1-Ausgleich.