RC Sorpesee siegt im Hexenkessel

Bremen..  Die Volleyballerinnen des RC Sorpesee bleiben in der 3. Liga das Maß der Dinge. Die Mannschaft von Trainer Julian Schallow gewann das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten TV Eiche Horn Bremen mit 3:0 (25:16, 25:20, 27:25) und liegt jetzt mit sieben Punkten Vorsprung auf dem ersten Rang.

„Die Truppe hat eine ganze starke Leistung gezeigt“, lobte Trainer Julian Schallow und ergänzte: „Die Halle war teilweise ein richtiger Hexenkessel.“

Die Mannschaft von der Sorpe gewann den ersten Durchgang mit 25:17. Im zweiten Satz fand Bremen besser ins Spiel. „Da hat man gesehen, welche Klasse in der Mannschaft steckt. Aber wir haben gut dagegengehalten“, berichtete Schallow. Der zweiten Satz ging mit 25:20 an den Aufsteiger von der Sorpe. Zu einem Volleyball-Krimi entwickelte sich der dritte Satz. Sorpesee lag mit 19:23 zurück. Schallow: „Eigentlich war der Satz verloren.“ Aber die Mannschaft zeigte eine tolle Moral und siegte in der Verlängerung mit 27:25. Der 9. Sieg im 10. Spiel war damit perfekt.

RC Sorpesee: Henrike Axt, Lara Drölle, Nicole Freiburg, Michelle Henkies, Lisa Hennecke, Theresa Lübke, Kirsten Platte, Katharina Schulte-Schmale, Lena Vedder, Johanna Voß.