RC Sorpesee feiert den Einzug in das Pokalfinale

Der RC Sorpesee hat zurzeit allen Grund zum Jubeln.
Der RC Sorpesee hat zurzeit allen Grund zum Jubeln.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee sind nicht nur in der Meisterschaft, sondern auch im Pokal nicht zu stoppen.

Langscheid..  Die Mannschaft von Trainer Julian Schallow, die mit zehn Punkten Vorsprung souverän die Tabelle der 3. Liga anführt, steht nach zwei klaren Siegen gegen die zweite und dritte Mannschaft der SG FdG Herne im Endspiel um den Bezirkspokal. „Es war ein fantastisches Wochenende“, sagte Julian Schallow, Trainer des RC Sorpesee, nach den drei Siegen innerhalb von 24 Stunden.

Nach dem 3:0-Erfolg im Drittligaspiel gegen den VC Nienburg setzte der RC Sorpesee seinen Siegeszug auch im Bezirkspokal fort. Die Mannschaft aus Langscheid gewann gegen Landesligist SG FdG Herne II mit 3:0 (25:9, 25:6, 25:9) und traf anschließend auf die Regionalliga-Truppe aus Herne. Auch in dieser Partie ließ der RC Sorpesee nichts anbrennen und siegte ebenfalls mit 3:0 (25:25:8, 25:21, 25:19). Damit steht der Drittligist von der Sorpe im Endspiel um den Bezirkspokal Westfalen-Süd. Ausgeschieden ist dagegen die dritte Mannschaft des RC Sorpesee nach der 0:3 (22:25, 24:26, 20:25)-Niederlage gegen SG FdG Herne.

„Am Ende waren waren wir dann doch alle ganz schön geschafft“, berichtete Julian Schallow und ergänzte: „Drei Spiele innerhalb von 24 Stunden trägt man nicht jeden Tag aus.“

Eine starke Leistung zeigte aber nicht nur die erste Frauen-Mannschaft des RC Sorpesee. Auch die dritte Garnitur aus Langscheid, die Spitzenreiter der Landesliga ist, verkaufte sich bei der 0:3-Niederlage im Viertelfinale gegen SG FdG Herne sehr gut. Besonders in den Sätzen eins und zwei lag ein Satzgewinn für das von Falk Metzler und Linus Tepe betreute Team in der Luft. Am Ende fehlte es der Mannschaft von der Sorpe an Kaltschnäuzigkeit und Routine. Die Zuschauer honorierten die Leistung des jungen Teams mit Standing Ovations.

Die nötige Kaltschnäuzigkeit und Routine zeigte die Drittliga-Mannschaft des RC Sorpesee im Viertel- und Halbfinale gegen die Teams aus Herne. Gute Leistungen zeigten unter anderem Laura Kemper und Franziska Finke aus der Bezirksligamannschaft. Beide Spielerinnen waren kurzfristig eingesprungen.

Der RC Sorpesee trifft nun im Endspiel um den Bezirkspokal als Titelverteidiger auf die Mannschaft VC SFG Olpe.