RC Sorpesee feiert 10. Sieg im 11. Spiel

Bleibt mit dem RC Sorpesee in der Erfolgsspur: Trainer Julian Schallow (rechts).
Bleibt mit dem RC Sorpesee in der Erfolgsspur: Trainer Julian Schallow (rechts).
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee feierten gegen GFL Hannover mit 3:0 (25:20, 25:17, 25:17) den 10. Erfolg im 11. Saisonspiel.

Sundern..  Der RC Sorpesee marschiert in der 3. Liga weiter von Sieg zu Sieg. Die Volleyballerinnen aus Langscheid feierten im ersten Heimspiel des neuen Jahres gegen GFL Hannover mit 3:0 (25:20, 25:17, 25:17) den zehnten Erfolg im elften Saisonspiel. Die Mannschaft von Trainer Julian Schallow führt die Tabelle der 3. Liga weiter mit sieben Punkten Vorsprung vor TV Eiche Horn Bremen an.

Eine Premiere gab es nach dem Spiel: Im neuen Kalenderjahr werden durch Unterstützung von Caso Germany, Hauptsponsor des RC Sorpesee, die beiden besten Spielerinnen beider Mannschaften ausgezeichnet. Die silberne Caso-Medaille vergab Julian Schallow, Trainer des RC Sorpesee, trotz nur kurzer Spielzeit und mit den besten Genesungswünschen an Lena Onnen, erste Zuspielerin der GFL Hannover. Lena Onen war im ersten Satz umgeknickt und konnte nicht mehr weiterspielen. Michael Meyer, Trainer der Gäste, war beeindruckt von der variablen und technisch guten Ballverteilung des RC Sorpesee und nominierte Zuspielerin Lara Drölle für die goldene Caso-Medaille. Beide Trainer lobten zudem die hervorragende Stimmung im Schulzentrum von Sundern. „Es war eine supergeile Stimmung in der Halle“, brachte Julian Schallow die Atmosphäre kurz und knapp auf den Punkt.

Auf der erneut gut gefüllten Tribüne saß auch Kimberly Drewniok, ehemaliger Spielerin des RC Sorpesee. Mittlerweile trägt Kimberly Drewniok das Trikot des Bundesligist VC Olympia Berlin.

Im Hinspiel in Hannover hatte der RC Sorpesee mit 1:3 die bislang einzige Saison-Niederlage kassiert. Im ersten Satz schien es so, als hätten die Gastgeberinnen um Mannschaftsführerin Kirsten Platte das Hinspielergebnis noch allzu gut im Kopf. Hannover zeigte sich von der tollen Stimmung im Schulzentrum nicht beeindruckt und legte einen starken Start hin. Der RC Sorpesee legte erst nach dem achten Punkt die Zurückhaltung ab. Anschließend lief der Motor dann auf Hochtouren. Die Mannschaft von Trainer Julian Schallow drehte die Partie und gewann Durchgang eins mit 25:20.

Im zweiten Satz hatte dann Johanna Voß ihren großen Auftritt. Mit einer nicht zu bremsenden Aufschlagserie ab dem 16:15 beendete sie den Satz (fast) im Alleingang. 24:16 hieß es nach ihrem Service. Am Ende sicherte sich der RC Sorpesee den zweiten Durchgang deutlich mit 25:17.

Den dritten Satz gewann der RC Sorpesee mit 25:17 und machte den zehnten Sieg im elften Saisonspiel perfekt.

RC Sorpesee: Henrike Axt, Lara Drölle, Nicole Freiburg, Michelle Henkies, Lisa Hennecke, Theresa Lübke, Kirsten Platte, Katharina Schulte-Schmale, Lena Vedder, Johanna Voß.