Probst glaubt an Überraschung

Oeventrop..  Die Bezirksliga-Handballerinnen der SG Ruhrtal erwarten am Sonntag, 11. Januar, im Kreispokal-Habfinale den Verbandsligisten HSG Schwerte/Westhofen. Anwurf in der Ruhrtalhalle in Oeventrop ist um 17 Uhr.

Bisher konnte die SG Ruhrtal im Kreispokal Erfolge beim Kreisligisten TV Westfalia Halingen (23:12) und gegen Bezirksligist DJK TuSpa Sümmern (22:17) feiern. „Meine Mädels sind sehr motiviert und wir werden uns auch richtig wehren. Wenn wir die jungen und schnellen Spielerinnen der HSG in den Griff bekommen, dann ist vielleicht eine Überraschung möglich“, sagt SG-Coach Stefan Probst. Schwerte/Westhofen gewann im Kreispokal bisher beim Landesligisten HTV Sundwig/Westig (29:22) und gegen den Oberligisten TV Schwitten (31:29). Verzichten muss die SG Ruhrtal auf Lisa Friederritzi, Julia Iken und Judith Umbach.