Oumar Toure lässt den SSV Meschede jubeln

Erlinghausen..  Der SSV Meschede hat das 12. und letzte HSK-Derby in der Fußball-Landesliga bei RW Erlinghausen mit 1:0 (0:0) gewonnen und damit die interne Tabelle mit dem 2. Platz abgeschlossen. Das Tor des Tages fiel in der 55. Minute nach wunderschöner Vorarbeit von Burak Yavuz durch Oumar Toure.

Deutlich war zu spüren, dass bei beiden Mannschaften die Luft raus war. Die Kreisstädter hatten arge Personalprobleme und mit Sercan Cihan nur einen Auswechselspieler auf der Bank. Bei den Rot-Weißen fehlte Daniel Berlinski. Der RWE-Spielführer saß zwar auf der Bank, wurde aber aufgrund der Unwichtigkeit des Spiels geschont.

Chancen gab es auf beiden Seiten nur ganz wenige. Bei den Gastgebern vergab Thomas Kandlen die Führung, und auf der anderen Seite konnte Toure den Ball nicht im Kasten von Benedikt Müller unterbringen. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Beide Mannschaften neutralisierten sich und kamen so nur zu wenigen Chancen. „Der Gegner hatte eine gute Aktion, die er zum Siegtreffer genutzt hat. Die Partie war mit dem Hinspiel überhaupt nicht zu vergleichen. Da war richtig Power drin. Heute fehlten bei beiden Mannschaften doch einige Prozente“, so das Fazit von RWE-Teammanager Olcay Eryegin. Heiko Hoffmann vom SSV Meschede gab zu Protokoll: „Ein Unentschieden wäre sicher das gerechte Ergebnis gewesen. Am Ende hat uns Torhüter Dirk Potofski den Sieg gerettet.“

RW Erlinghausen: Müller, Luckey (46. Kocak), Meyer, Rosenkranz, Tilly, Raulf, Bahceci, Gutzeit, Kandlen, Watzke, Kriesche. - SSV Meschede: Potofski, Mustafa Civan, Pilarski, Haumer, Yavuzaslan, Sadam Mehovic, Burak Yavuz, Dos Santos, Toure, Dröge, Rusmir Mehovic.