Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Frauen-Fussball

Oeventrop hat große Personalsorgen vor Spiel in Thülen

02.10.2012 | 18:42 Uhr
Oeventrop hat große Personalsorgen vor Spiel in Thülen
Hat große Personalsorgen: Thorsten Stein, Trainer des TuS Oeventrop.Foto: Fabian Stratenschulte

Oeventrop. Im Fußball-Kreispokal der Frauen kommt es bereits in der zweiten Runde zum Schlager-Spiel. Am Mittwoch, 3. Oktober, stehen sich die Landesligisten SV Thülen und TuS Oeventrop gegenüber. Anstoß ist um 11 Uhr „Am Scheid“.

Die Sauerlandsportredaktion sprach vor dem Pokalspiel mit Thorsten Stein, Trainer des TuS Oeventrop.

Vor vier Tagen gab es in der Meisterschaft in Thülen eine klare 0:4-Niederlage. Folgt jetzt das Pokal-Aus?

Es sieht auf jeden Fall nicht gut aus, denn wir gehen personell auf dem Zahnfleisch.

Wer ist nicht dabei?

Mir fehlen mit Klauke, Blöink, Franke, Becker, Rathke, Feldmann, Hanxleden, Reinhardt und Leonhardt neun Spielerinnen.

Ist der schwache Saisonstart mit nur drei Punkten aus den ersten fünf Spielen auf die personelle Situation zurückzuführen?

Wir wollen jetzt nicht alles auf unsere Verletztenliste schieben. Irgendwie ist auch der Wurm drin. In den ersten drei Spielen haben wir jeweils die erste Halbzeit verpennt. Wenn man die Ergebnisse der zweiten 45 Minuten werten würde, dann hätten wir nicht erst drei, sondern schon zehn Punkte.

Die Niederlagen waren zum Teil sehr deutlich. Ist die Landesliga 1 stärker als die Staffel 2, in der Oeventrop bislang gespielt hat?

Die Teams in der Landesliga 2 waren ausgeglichener besetzt. Keine Mannschaft hatte eine herausragende Spielerin. In der Staffel 1 dagegen hat jede Truppe eine absolute Top-Stürmerin. So wie der SV Thülen zum Beispiel mit Anna Hammerschmidt.

Somit kann das Saisonziel nur der Klassenerhalt sein - oder?

Auf jeden Fall. Mit unserem kleinen Kader ist einfach nicht mehr möglich. Wir müssen uns nach der Decke strecken.

Hintergrund

Abgesagt wurde die Partie zwischen der 2. Kreispokalrunde dem TuS Sundern und SV Bachum/Bergheim.

In der dritten Runde steht bereits der BV Alme. Der FC Arpe/Wormbach hat seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Die weiteren Spiele der 2. Kreispokalrunde der Frauen auf einen Blick:
TuS Voßwinkel - VfL Giershagen (3. Oktober, 12 Uhr), SG Grafschaft - SuS Reiste (3. Oktober, 13 Uhr), SG Valmetal/O.-N. - SG Nuhnetal-Züschen (3. Oktober, 15 Uhr), Bödefeld - Stockum (5. März 2013), SV Hüsten 09 - SV Endorf (6. März 2013).

Sauerlandsport


Kommentare
Aus dem Ressort
Anpfiff für die Sportwoche des VfL Fleckenberg
Fussball
Die Sportwoche der Fußballer des VfL Fleckenberg beginnt am Mittwoch, 30. Juli. Der letzte Veranstaltungstag geht am Sonntag, 3. August, über die Bühne. Um 16 Uhr ist das Spiel um Platz 3 des Richard-Sprenger-Cups, um 18 Uhr wird das Endspiel angepfiffen.
Langscheids Kapitän Mersovski: „Will das Team mitreißen“
Fussball
„Ich nehme das Amt gerne an und will die Mannschaft mit meinem Ehrgeiz und mit meiner Erfahrung mitreißen“, führte Emil Mersovski, neuer Kapitän der Westfalenliga-Fußballer des SuS Langscheid/Enkhausen, aus. Sein Stellvertreter ist Markus Kulisch.
Annabel Nagel gewinnt Springprüfung der Klasse A*
Reiten
Annabel Nagel vom gastgebenden RFV Oeventrop gewann im Sattel von Willem van’t Kloosterholt, einem 11-jährigen Warmblüter aus Holland, die zweite Abteilung der Springprüfung der Klasse A mit einem Stern. Insgesamt gingen rund 400 Aktive in Oeventrop an den Start.
Freienohls Sebastian Bergknecht erzielt sieben Treffer
Fussball
Die Fußball-Kreisligisten aus dem Sauerland absolvierten am Wochenende weitere Testspiele. Der Freienohler Sebastian Bergkenecht war mit seinen sieben Toren der Matchwinner in Berge. Die restlichen Treffer erzielten Dominik Hoheisel und Tom Salinus für den Sieger.
Bezirksligist FC Nuhnetal gewinnt Turnier in Medelon
Fussball
„Da uns urlaubsbedingt einige Stammkräfte gefehlt haben, sind wir mit einigen Jugendspielern angetreten. Vor allem gegen Medebach haben wir eine gute Leistung gezeigt und das Turnier verdient für uns entschieden“, sagte Nuhnetals rainer Arno Deimel nach dem jüngsten Erfolg.
Umfrage
Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, es muss schnell einen Neuanfang unter neuer Führung geben.
82%
Nein. Der Kreisvorstand macht gute Arbeit und ist weiter handlungsfähig.
10%
Ist mir egal. Im HSK-Vorstand ändert sich sowieso nicht viel.
8%
646 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Elf Prüfungen in Oeventrop
Bildgalerie
Reiten
Trainingscamp von Langscheid/Enkh.
Bildgalerie
Fussball
Eslohe - Neheim 1:3
Bildgalerie
Fussballvorbereitung
Schmallenberg - Attendorn 1:1
Bildgalerie
Vorbereitungsfussballspie...