Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Frauen-Fussball

Oeventrop hat große Personalsorgen vor Spiel in Thülen

02.10.2012 | 18:42 Uhr
Oeventrop hat große Personalsorgen vor Spiel in Thülen
Hat große Personalsorgen: Thorsten Stein, Trainer des TuS Oeventrop.Foto: Fabian Stratenschulte

Oeventrop. Im Fußball-Kreispokal der Frauen kommt es bereits in der zweiten Runde zum Schlager-Spiel. Am Mittwoch, 3. Oktober, stehen sich die Landesligisten SV Thülen und TuS Oeventrop gegenüber. Anstoß ist um 11 Uhr „Am Scheid“.

Die Sauerlandsportredaktion sprach vor dem Pokalspiel mit Thorsten Stein, Trainer des TuS Oeventrop.

Vor vier Tagen gab es in der Meisterschaft in Thülen eine klare 0:4-Niederlage. Folgt jetzt das Pokal-Aus?

Es sieht auf jeden Fall nicht gut aus, denn wir gehen personell auf dem Zahnfleisch.

Wer ist nicht dabei?

Mir fehlen mit Klauke, Blöink, Franke, Becker, Rathke, Feldmann, Hanxleden, Reinhardt und Leonhardt neun Spielerinnen.

Ist der schwache Saisonstart mit nur drei Punkten aus den ersten fünf Spielen auf die personelle Situation zurückzuführen?

Wir wollen jetzt nicht alles auf unsere Verletztenliste schieben. Irgendwie ist auch der Wurm drin. In den ersten drei Spielen haben wir jeweils die erste Halbzeit verpennt. Wenn man die Ergebnisse der zweiten 45 Minuten werten würde, dann hätten wir nicht erst drei, sondern schon zehn Punkte.

Die Niederlagen waren zum Teil sehr deutlich. Ist die Landesliga 1 stärker als die Staffel 2, in der Oeventrop bislang gespielt hat?

Die Teams in der Landesliga 2 waren ausgeglichener besetzt. Keine Mannschaft hatte eine herausragende Spielerin. In der Staffel 1 dagegen hat jede Truppe eine absolute Top-Stürmerin. So wie der SV Thülen zum Beispiel mit Anna Hammerschmidt.

Somit kann das Saisonziel nur der Klassenerhalt sein - oder?

Auf jeden Fall. Mit unserem kleinen Kader ist einfach nicht mehr möglich. Wir müssen uns nach der Decke strecken.

Hintergrund

Abgesagt wurde die Partie zwischen der 2. Kreispokalrunde dem TuS Sundern und SV Bachum/Bergheim.

In der dritten Runde steht bereits der BV Alme. Der FC Arpe/Wormbach hat seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Die weiteren Spiele der 2. Kreispokalrunde der Frauen auf einen Blick:
TuS Voßwinkel - VfL Giershagen (3. Oktober, 12 Uhr), SG Grafschaft - SuS Reiste (3. Oktober, 13 Uhr), SG Valmetal/O.-N. - SG Nuhnetal-Züschen (3. Oktober, 15 Uhr), Bödefeld - Stockum (5. März 2013), SV Hüsten 09 - SV Endorf (6. März 2013).

Sauerlandsport

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Emre Pürselim übernimmt Kückelheim - Emin Günes nach Sundern
Fussball kompakt
Im Fußball-Sauerland nimmt das Wechsel-Karussell vier Spieltage vor Saisonende noch einmal Fahrt auf.
Für Margret Hutchings geht ein Triathlon-Traum in Erfüllung
Triathlon
Die Vorbereitungen für den 8. ITH-Hennesee-Triathlon am Samstag, 13. Juni, laufen auf Hochtouren.
SV Neptun fiebert dem 44. Pfingstschwimmfest entgegen
Schwimmen
Das Freibad in Neheim steht in den nächsten drei Tagen wieder ganz im Zeichen des 44. Internationalen Pfingstschwimmfestes des SV Neptun...
TuS Nuttlar lädt zum Baggern im Sand von Stukenland ein
Beachvolleyball
Zum zwölften Mal lädt der TuS Nuttlar wieder alle begeisterten Volleyballer und die, die es noch werden wollen, in den Sand auf Stukenland ein.
RC Sorpesee nach der Talkrunde „gut zu Fuß unterwegs“
Volleyball
Die Zweitliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee sind in den Trainingsbetrieb eingestiegen. Zunächst steht die Ausdauerschulung an erster Stelle.
Fotos und Videos
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
Hüsten - Siegen II 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SV Dorlar/S. - TuS Warstein 4:1
Bildgalerie
Bezirksligafussball
FC Arpe/W. - Erlinghausen 3:2
Bildgalerie
Fussball-Kreispokal
article
7157818
Oeventrop hat große Personalsorgen vor Spiel in Thülen
Oeventrop hat große Personalsorgen vor Spiel in Thülen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/arnsberg/oeventrop-hat-grosse-personalsorgen-vor-spiel-in-thuelen-id7157818.html
2012-10-02 18:42
Arnsberg