Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Frauen-Fussball

Oeventrop hat große Personalsorgen vor Spiel in Thülen

02.10.2012 | 18:42 Uhr
Oeventrop hat große Personalsorgen vor Spiel in Thülen
Hat große Personalsorgen: Thorsten Stein, Trainer des TuS Oeventrop.Foto: Fabian Stratenschulte

Oeventrop. Im Fußball-Kreispokal der Frauen kommt es bereits in der zweiten Runde zum Schlager-Spiel. Am Mittwoch, 3. Oktober, stehen sich die Landesligisten SV Thülen und TuS Oeventrop gegenüber. Anstoß ist um 11 Uhr „Am Scheid“.

Die Sauerlandsportredaktion sprach vor dem Pokalspiel mit Thorsten Stein, Trainer des TuS Oeventrop.

Vor vier Tagen gab es in der Meisterschaft in Thülen eine klare 0:4-Niederlage. Folgt jetzt das Pokal-Aus?

Es sieht auf jeden Fall nicht gut aus, denn wir gehen personell auf dem Zahnfleisch.

Wer ist nicht dabei?

Mir fehlen mit Klauke, Blöink, Franke, Becker, Rathke, Feldmann, Hanxleden, Reinhardt und Leonhardt neun Spielerinnen.

Ist der schwache Saisonstart mit nur drei Punkten aus den ersten fünf Spielen auf die personelle Situation zurückzuführen?

Wir wollen jetzt nicht alles auf unsere Verletztenliste schieben. Irgendwie ist auch der Wurm drin. In den ersten drei Spielen haben wir jeweils die erste Halbzeit verpennt. Wenn man die Ergebnisse der zweiten 45 Minuten werten würde, dann hätten wir nicht erst drei, sondern schon zehn Punkte.

Die Niederlagen waren zum Teil sehr deutlich. Ist die Landesliga 1 stärker als die Staffel 2, in der Oeventrop bislang gespielt hat?

Die Teams in der Landesliga 2 waren ausgeglichener besetzt. Keine Mannschaft hatte eine herausragende Spielerin. In der Staffel 1 dagegen hat jede Truppe eine absolute Top-Stürmerin. So wie der SV Thülen zum Beispiel mit Anna Hammerschmidt.

Somit kann das Saisonziel nur der Klassenerhalt sein - oder?

Auf jeden Fall. Mit unserem kleinen Kader ist einfach nicht mehr möglich. Wir müssen uns nach der Decke strecken.

Hintergrund

Abgesagt wurde die Partie zwischen der 2. Kreispokalrunde dem TuS Sundern und SV Bachum/Bergheim.

In der dritten Runde steht bereits der BV Alme. Der FC Arpe/Wormbach hat seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Die weiteren Spiele der 2. Kreispokalrunde der Frauen auf einen Blick:
TuS Voßwinkel - VfL Giershagen (3. Oktober, 12 Uhr), SG Grafschaft - SuS Reiste (3. Oktober, 13 Uhr), SG Valmetal/O.-N. - SG Nuhnetal-Züschen (3. Oktober, 15 Uhr), Bödefeld - Stockum (5. März 2013), SV Hüsten 09 - SV Endorf (6. März 2013).

Sauerlandsport



Kommentare
Aus dem Ressort
HV Sundern hat vor Kreispokalpartie Personalprobleme
Frauen-Handball
Bei den Handballerinnen aus dem Sauerland steht am Wochenende die erste Runde im Kreispokal auf dem Programm. Die SG Ruhrtal und der TV Neheim müssen jeweils auswärts bei Kreisligisten antreten. Der Landesliga-Absteiger HV Sundern erwartet den Oberligisten TV Schwitten.
Esloher Gemeindemeistertitel im Reiten sind vergeben
Reiten
Beim Sommerturnierdes ZRFV Schwartmecke fanden nun die finalen Prüfungen zur Ermittlung der Gemeindemeister der Gemeinde Eslohe und die anschließende Siegerehrung statt. Für die Nachwuchsreiter standen Springreiter- und Dressurreiterwettbewerbe auf dem Programm.
Sauerländer Mannschaften freuen sich auf den Saisonstart
Tischtennis
Am Wochenende starten die ersten Tischtennismannschaften aus dem Sauerland in die Saison 2014/2015. Die Sauerlandsportredaktion hat bei den Vereinen kurz vor dem Saisonstart nach Saisonzielen sowie Zu- und Abgängen erkundigt. Ranghöchste Mannschaft sind die Verbandsliga-Damen des SV Holzen.
TC BW Sundern erhält großen Zuspruch für LK-Turnier
Tennis
In Sundern fand nun die zweite Auflage des Leistungsklassen-Turniers des TC BW Sundern statt. Die Nachwuchsspieler spielten im Rahmen der „Tennis 10s“ Turnierserie des WTV (Westfälischer Tennisverband) im Kleinfeld, Midcourtfeld und Großfeld ihre Sieger und Platzierten aus.
MTB-Hochsauerland-Cup macht in Nordenau Station
Mountainbike
Am Sonntag, 31. August, geht es am Nordenauer Sportplatz ab 10.30 Uhr für Kinder und Jugendliche an den Start des vierten Wertungslaufes des MTB-Hochsauerland-Cup. Die Rennserie bietet dabei Strecken an, die so gewählt sind, dass auch Kinder ohne bisherige Rennerfahrung problemlos mitfahren können.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
SSV Meschede - RW Hünsborn 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Schmallenberg - Allagen 3:1
Bildgalerie
Bezirkligafussball
Dorlar - Aue 2:1
Bildgalerie
Bezirksligafussball
Remblinghausen - SG Bödefeld 1:0
Bildgalerie
Fussball-Kreisliga A...