Nur Filippo Vento trifft für die Langscheider

Mengede/Langscheid..  Die Serie der Niederlagen gegen die Dortmunder Clubs hat sich für die Westfalenliga-Fußballer des SuS Langscheid/Enkhausen fortgesetzt. Diesmal verlor das Team von SuS-Trainer Bernd Löseke sein Auswärtsspiel gegen Mengede 08/20 mit 2:4 (0:1). Damit bleibt der Noch-Westfalenligist in diesem Jahr weiterhin ohne Punktgewinn. „Ein verdienter Sieg für Mengede“, sagte Löseke.

Bereits in der ersten Minute kassierten die Langscheider auf dem ungewohnten Naturrasenplatz das 0:1 und dürften sich ähnlich mies gefühlt haben wie die Dortmunder in Gladbach. Dennis Schultze-Albert hatte das Blitztor nach einer Ecke erzielt. „Statt der Mann- ist plötzlich eine Raumdeckung praktiziert worden“, beschreibt Löseke die wirre Zuordnung. „Es war so witzig, dass es schon wieder traurig ist“, urteilte Löseke. Doch das Glück stand den SuS-Spielern nach dem Wechsel zur Seite, als der Mengeder Andreas Uphues ins eigene Tor traf und Langscheid so zum 1:1 (58.) kam. Uphues machte seinen Fehler in der 71. Minute mit dem Treffer zum 3:1 wieder wett. Zwischenzeitlich hatte Dennis Adamczok das 2:1 (65.) für die Gastgeber markiert.

Die Langscheider verkürzten durch Filippo Vento zum 2:3 (79.). Doch Eduard Sprenger sorgte in der 83. Minute für den 4:2- Endstand.

Am kommenden Sonntag, 19. April, ist der SC Hassel im Sportpark Langscheid zu Gast (15 Uhr).

SuS: Winiarski, Rattelsberger, Gönülal, Brüll (63. Schmerbeck), Banyik, Meisterjahn, Veseli, Gawenda (60. Vento), Kulisch (80. Kauke), Rengshausen, Klamann.

Tore: 1:0 (1.) Schultze-Adler, 1:1 (58.) Eigentor Uphues, 2:1 (65.) Adamczok, 3:1 (71.) Uphues, 3:2 (79.) Vento, 4:2 (83.) Sprenger.