Neheim holt nach 0:2 noch ein 2:2-Remis

Neheim..  Die Landesliga-Fußballer des SC Neheim sicherten sich gegen den Tabellenzweiten SG Finnentrop/Bamenohl ein 2:2 (1:2)-Remis. Es war eine klare Leistungssteigerung gegenüber den zurückliegenden beiden Spieltagen zu erkennen, als die Neheimer gegen Attendorn (0:2) und Hüsten (0:1) das bittere Nachsehen hatten. „Endlich wieder ein tolles Spiel“, urteilte Udo Borggrewe, Sportlicher Leiter des SC Neheim, kurz nach dem Abpfiff im Binnerfeldstadion, und weiter: „Hätten wir nur halb so gut gegen die Grünen aus Hüsten gespielt, hätten wir sehr hoch gewonnen.“

Der Tabellenzweite ging durch die beiden Treffer von Tim Schrage (4. und 39.) mit 2:0 in Führung. Doch Neheim setzte engagiert nach und erzielte durch Tim Rademacher den 1:2-Anschlusstreffer (43.). „In der zweiten Halbzeit haben wir dann viel Moral gezeigt“, urteilte SCN-Coach Alex Bruchhage. In der 55. Minute markierte dann Akim Seber per Direkt-Abnahme das 2:2. Beide Teams vergaben viele Chancen.

Die Neheimer Philip Bilinksi (Handverletzung) und Christopher Franz (Oberschenkelverletzung) schieden verletzt aus.

SC Neheim: Trägner, Meyer, Guntermann (55. Anil Namik Ekinci), Arslan, Xhaka, Busch, Polzin, Franz (64. Bilinski, 87. Gebracht), Seber, Rademacher, Greis.

Tore: 0:1 (2.) Tim Schrage, 0:2 (39.) Tim Schrage, 1:1 (43.) Rademacher, 2:2 (55.) Seber. - Zuschauer: 80.