Lukas Kaufmann und Moritz Kemper top in Form

Kraftvoll und dynamisch beim Schlussspurt: Lukas Kaufmann vom SV Neptun Neheim-Hüsten gewann die 200 m Brust in 2:40,57 Minuten. Es war nicht der einzige Sieg des 15-jährigen Neptun-Talents.
Kraftvoll und dynamisch beim Schlussspurt: Lukas Kaufmann vom SV Neptun Neheim-Hüsten gewann die 200 m Brust in 2:40,57 Minuten. Es war nicht der einzige Sieg des 15-jährigen Neptun-Talents.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Das 44. internationale Schwimmfest in Neheim war wiederum ein echtes Highlight. Insgesamt zehn Nationen haben an dem beliebten Meeting teilgenommen.

Neheim/Sauerland..  Hochbetrieb im Neheimer Natur-Freibad. „Es ist so gut wie selten zuvor gelaufen“, freute sich Dorothe Domke, Pressesprecherin des SV Neptun Neheim-Hüsten, während des internationalen Frühschoppens am Pfingstsonntag über den reibungslosen Verlauf. Das 44. internationale Schwimmfest war wiederum ein echtes Highlight. Insgesamt zehn Nationen haben an dem beliebten Meeting teilgenommen. Erstmals haben die Gastgeber beim Einmarsch der Nationen die Begrüßung auch in Englisch vorgenommen. Eine Idee, die allen gefiel. Auch das Wetter spielte mit.

Insgesamt waren 786 Aktive aus 50 Vereinen am Start. Tesano Dolphins (Ghana) nahm mit sieben Schwimmern zum fünften Mal teil. Ikoyi Club 1938 (Nigeria) war zum 15. Mal in Neheim dabei. Die SG Eintracht Ergste, Sanitäts SV Hamburg von 1889 und die SF Drolshagen nahmen dagegen zum ersten Mal teil. Der SV Marsberg gehört sicherlich zu den Rekordteilnehmern. 40 Mal waren die Marsberger dabei. Dafür überreichte Dieter Langer, Vorsitzender des SV Neptun Neheim-Hüsten, einen Pokal an Sascha Burdick, Trainer und Kampfrichter der Marsberger. „Es ist eine schöne Veranstaltung. Aus allen Himmelsrichtungen reisen unsere Aktiven an, um hier in Neheim an den Start gehen zu können“, beschreibt Burdick den Stellenwert des Schwimmfestes. Es sei, so Burdick weiter, eine Art Klassentreffen.

In sportlicher Hinsicht lief es für die Neheimer ebenfalls ausgezeichnet. So gewann unter anderem Max Köhler die 400 m Lagen (Jahrgang 2000) in 5:45,24 Minuten. Lukas Kaufmann schlug über 200 m Lagen (2:27,17), 200 m Brust (2:40,57), 50 m Brust (31,25) und 100 m Brust (1:10,50) jeweils als Erster des Jahrgangs 1999 an. Lea-Sophie Blum setzte sich beim Jahrgang 2001 über 200 m Brust durch (2:53,68). Moritz Kemper. HSK-Sportler des Jahres 2014, bewies einmal mehr seine Qualitäten auf der Bruststrecke. Er setzte sich beim Jahrgang 1997 und älter über die 100 m mit 1:06,91 Minuten erfolgreich durch. Der Topschwimmer, der auf die abschließenden Ergebnisse seiner Abiturprüfung wartet, wurde dann auch mit dem Ron-Dekker-Pokal ausgezeichnet. Diese Trophäe hatte Ron Dekker vor neun Jahren für seine Spezialdisziplin, die 100 m Brust, gestiftet. Den Pokal überreichte ebenfalls Langer. Darüber hinaus übergab Jürgen Scherf, Vorsitzender des Arnsberger Stadtsportverbandes, an Kemper die Goldene Plakette der Stadt Arnsberg. „Es wird nicht seine letzte Medaille sein“, ist Scherf von weiteren Top-Leistungen des 18-Jährigen überzeugt.

Für starke Leistungen sorgten auch die Aktiven von TuRa Freienohl. Tim Friedrichs erreichte unter anderem auf der 50m-Bahn bei seinen Starts neue Bestzeiten. Jonas Witsch schwamm ebenfalls persönliche Bestzeiten (Brust, Rücken und Freistil). Marvin Jäger überzeugte beim Freistil-Wettbewerb ebenso wie Nele Pasternak, Finja Bücker (Rücken und Freistil) und Carolin Schemme (Schmetterling, 50 und 100 m Freistil und Rücken).

Sabrina Schültke (Jahgrgang 03) vom TuS Sundern gewann in Neheim zwei Gold-, eine Silber- und drei Bronzemedaillen. Zudem gewann sie einen Pokal in der Dreikampfwertung und wurde mit einem Ehrenpreis für die beste Einzelleistung in ihrem Jahrgang ausgezeichnet. Alena Grünebaum (Jg. 97) gewann zwei Silbermedaillen und erreichte als Vierte das Finale der schnellsten acht Brustschwimmerinnen des Wettkampfes. Sie wurde am Ende Sechste. Melanie Puteanus (Jg. 99) gewann eine Silber- und eine Bronzemedaille und Bastian Schulte (Jg. 00) erkämpfte die Bronzemedaille.

Ergebnisse und weitre Fotos finden Sie hier: >>>