Luft für TV Neheim wird dünner

Neheim..  Die Bezirksliga-Handballer des TV Neheim stehen am letzten Hinrundenspieltag vor einer schweren Aufgabe. Am Samstag, 17. Januar, um 18.30 Uhr treffen die Klinkemeier-Schützlinge in der Sporthalle Berliner Platz auf Spitzenreiter SV Eintracht Dolberg. Der Tabellenführer Dolberg hat auswärts in dieser Saison erst eine Partie verloren (30:34 in Dellwig).

Für den Tabellenneunten TV Neheim ist die Luft im Tabellenkeller dünn geworden. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie haben die Leuchtenstädter nur noch einen Punkt Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. „Wir müssen schnell wieder zu unserer Linie zurückfinden und uns gegen Dolberg in das Spiel hineinkämpfen“, fordert TVN-Coach Ludger Klinkemeier.

Die angespannte personelle Situation beim TV Neheim hat sich weiter verschärft. Felix Pater (beruflich verhindert), Matthias Hemeke (Knie), Hannes Koch (privat verhindert) und Tobias von Thielmann fallen aus. Fragezeichen stehen noch hinter Marco Scalogna und Dennis Martins. Sören Frohne steht dagegen wieder zur Verfügung.