Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fussball-Westfalenliga

Löseke appelliert an alte Langscheider Tugenden

09.11.2012 | 17:48 Uhr
Löseke appelliert an alte Langscheider Tugenden
Der SuS Langscheid/Enkhausen verlor zuletzt gegen den TuS Eving-Lindenhorst mit 2:3Foto: Lea Hofmann

Langscheid. Fußball-Westfalenligist SuS Langscheid/Enkhausen steckt nach vier Niederlagen in Serie nicht nur in einer Ergebniskrise.

„Wir beschäftigen uns zu viel mit Nebenkriegsschauplätzen, die uns die Konzentration auf das Wesentliche rauben“, sagt Trainer Bernd Löseke vor dem Auswärtsspiel am Sonntag, 11. November, bei der DJK TuS Hordel.

Löseke hatte sein Team schon vor sechs Tagen nach der 2:3-Niederlage gegen Eving-Lindenhorst kritisiert. „Wir haben innerhalb der Mannschaft Pro­bleme, die sich auf dem Platz widerspiegeln. Sie machen es uns schwer, als Mannschaft aufzutreten.“ Nähere Einzelheiten nannte Löseke nicht. Vor dem Auftritt im Bochumer Stadtteil Hordel appelliert der SuS-Trainer, wieder geschlossen aufzutreten. Löseke: „Eine Qualität der Langscheider Mannschaft ist immer gewesen, sich in schwierigen Zeiten zusammenzuraufen.“ In der Tabelle haben sich die schweren Zeiten (noch) nicht niedergeschlagen. Die Fußballer von der Sorpe belegen mit 16 Punkten einen gesicherten Mittelfeldplatz (Rang 9). Der Rückstand auf den Zweiten Kaan-Marienborn beträgt ebenso sechs Zähler wie der Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz, auf dem Dröschede steht.

Schwer wiegt in Langscheid der Ausfall von Tim Rademacher, der nach seiner Roten Karte gegen Eving-Lindenhorst für maximal vier Pflichtspiele bis einschließlich zum 2. Dezember gesperrt wurde. „Das ist total ärgerlich, weil Tim genau der Spielertyp ist, der uns in der aktuellen Situation fehlen wird“, sagt Trainer Bernd Löseke und ergänzt: „Jetzt müssen andere in das Rad greifen.“ Fraglich ist vor dem Hordel-Spiel noch der Einsatz von Innenverteidiger Kerem Gönülal (Grippe).

Sauerlandsport



Kommentare
Aus dem Ressort
RW Erlinghausen mit James Nduzuebe in Dröschede
Fußball-Landesliga
Vor keiner leichten Aufgabe steht am zweiten Spieltag der Fußball-Landesliga RW Erlinghausen. Der ranghöchste Vertreter aus dem Altkreis Brilon muss am Sonntag beim Ex-Westfalenligisten Borussia Dröschede antreten. Mit dabei ist auch James Nduzuebe.
KSB verabschiedet Bundesfreiwillige Annabel Heinen
Hochsauerlandkreis
Nach erfolgreichem Schulabschluss ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst in einer Organisation tätig sein. Das hat Annabel Heinen beim Kreis-Sport-Bund Hochsauerlandkreis getan. Jetzt wurde sie von Günther Martin, Vorsitzender des KSB, verabschiedet. Ihr Nachfolger steht auch schon fest.
Der TV Arnsberg II will nicht in Abstiegsgefahr geraten
Handball
Mit einem neuen Trainer und jungen Spielern gehen die Handballer des TV Arnsberg II in die Saison der Kreisliga Iserlohn/Arnsberg. Wolfgang Burgard hat das Traineramt von Armin Saracevic übernommen. „Meine Mannschaft hat das Potenzial, in dieser Liga jeden zu ärgern“, sagt der Neu-Trainer.
Starker Auftakt reicht Hüsten nicht – 1:4 gegen Attendorn
Fußball-Landesliga
Die Landesliga-Fußballer des SV Hüsten 09 hatten am Freitagabend gegen den Aufsteiger SV 04 Attendorn mit 1:4 (1:2) das Nachsehen. „Wir haben verdient verloren“, anerkannte Torsten Garbe, Spielertrainer der Hüstener, die Leistung des Gegners.
Langscheid/Enkhausen trifft auf Top-Favorit Brünninghausen
Fußball-Westfalenliga
Die Westfalenliga-Fußballer des SuS Langscheid/Enkhausen gastieren am Sonntag, 24. August, beim FC Brünninghausen. „Ein Team, das ich zu den Top-Favoriten zähle“, sagte SuS-Trainer Marco Szczygiel. Mike Davids fällt mit einer Muskelverletzung aus.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Remblinghausen - SG Bödefeld 1:0
Bildgalerie
Fussball-Kreisliga A...
2. Sparkassen-Firmenlauf
Bildgalerie
Fotostrecke
Langscheid/E. - Kaan-Marienborn 1:3
Bildgalerie
Fussball-Westfalenliga 2
Türkgücü - Remblinghausen 4:0
Bildgalerie
Fussball Kreisliga A