Langscheids erster Sieg nach acht Niederlagen

Erndtebrück..  Die Westfalenliga-Fußballer des SuS Langscheid/Enkhausen haben ihr Auswärtsspiel gegen den TuS Erndtebrück II mit 2:0 (0:0) gewonnen. Für die Langscheider, die am Saisonende die Westfalenliga freiwillig verlassen werden, war es der erste „Dreier“ nach acht Niederlagen in Folge. Dennoch bleiben die Langscheider das Schlusslicht.

„Wir haben ja zuletzt enge Spiele abgeliefert. Diesmal haben wir die Punkte auch mitgenommen“, sagte SuS-Trainer Bernd Löseke. Sein Team präsentiere sich, so Löseke weiter, inzwischen in bester Fitness.

Beide Langscheider Tore erzielte Steven Banyik (59. und 94.). Weitere Top-Chancen vergaben Sebastian Schmerbeck, Mike Davids und erneut Steve Banyik. Zwei Minuten vor dem Ablauf der offiziellen Spielzeit wurde Julian Gawenda elfmeterreif gefoult, doch der Pfiff von Schiri André Reinike blieb aus.

Nach dem 3:1-Erfolg im Hinspiel hatten die Gastgeber, die diesmal zwei Gelb-Rote Karten (88. und 90. + 4) kassiert haben, wohl relativ fest damit gerechnet, dass sie gegen das Kellerkind erneut die Punkte erfahren. Doch der SuS wehrte sich erfolgreich. „Am Ende des Tages war der Sieg verdient“, urteilte SuS-Coach Bernd Löseke.

SuS Langscheid/Enkhausen: Bauerdick, Gönülal, Banyik, Veseli, Kulisch (70. Brüll), Schmerbeck (80. Litau), Klamann, Rattelsberger, Davids, Rengshausen, Gawenda (89. Kauke).- Tore: 0:1 (59.) Banyik, 0:2 (90. + 4) Banyik. - Zuschauer: 50.