Langscheid verliert bei Landesliga-Spitzenreiter Brackel

Bernd Löseke, Trainer des SuS Langscheid/Enkhausen.
Bernd Löseke, Trainer des SuS Langscheid/Enkhausen.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der Fußball-Westfalenligist SuS Langscheid/Enkhausen hat im Rahmen der Rückrundenvorbereitung die erste Testspiel-Niederlage kassiert.

Langscheid..  Beim SV Brackel, der mit sieben Punkten Vorsprung Spitzenreiter der Landesliga 3 ist, unterlag die Mannschaft von der Sorpe mit 2:3 (0:2).

„Ein Unentschieden wäre aus unserer Sicht auch glücklich gewesen“, teilte SuS-Coach Bernd Löseke nach der Partie mit. Im ersten Testspiel hatte Langscheid den FSV Werdohl mit 2:1 besiegt.

Beim Vorbereitungsspiel in Brackel erwischten die Hausherren den klar besseren Start. Nach 25 Minuten führte Brackel durch Tore von Marcel Greig (18.) und Meik Hibbeln (25.) mit 2:0. „Brackel hat eine gute Truppe, die richtig Dampf gemacht hat“, berichtete Bernd Löseke. „Die ersten 25 Minuten haben die uns richtig eingeheizt.“

Langscheid ließ sich nach dem 0:2-Pausen-Rückstand aber nicht hängen. „Die Jungs haben weiter nach vorne gespielt“, lobte Bernd Löseke. „Auch nach dem 0:3 hat die Moral gestimmt.“ Den dritten Treffer für Brackel erzielte Tobias Wittchen in der 58. Minute.

Die letzte halbe Stunde gehörte dann dem SuS Langscheid/Enkhausen. Steve Banyik erzielte in der 70. Minute nach Vorarbeit vom eingewechselten Sebastian Schmerbeck das 1:3. Anschließend scheiterte Dominik Meisterjahn mit einem Elfmeter an Brackels Torhüter Sascha Piontek. Den Treffer zum 2:3-Endstand markierte Matthias Kauke in der 89. Minute. Die Vorarbeit kam erneut von Sebastian Schmerbeck.

Bernd Löseke: „Brackel hatte Westfalenliga-Niveau. Aber auch wir sind auf dem richtigen Weg.“

SuS: Bauerdick (46. Winiarski), Gönülal, Mersovski (60. Brüll), Rattelsberger, Rengshausen, Klamann, Veseli, Banyik, Kulisch (65. Schmerbeck), Kauke, Meisterjahn.