Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fussball-Westfalenliga

Langscheid steht nach 2:3 vor einer rauen Trainingswoche

04.11.2012 | 22:17 Uhr
Der SuS Langscheid/Enkhausen verlor gegen TuS Eving-Lindenhorst mit 2:3.Foto: Lea Hofmann

Langscheid.   Fußball-Westfalenligist SuS Langscheid/Enkhausen steckt in der Krise. Das 2:3 (0:0) gegen TuS Eving-Lindenhorst war die vierte Niederlage in Serie, mit der das Team auf Rang neun abgerutscht ist.

Die Tabelle bereitet Bernd Löseke aktuell keine Sorgen. Vielmehr deutete der SuS-Trainer in der Pressekonferenz ein angespanntes Klima an. Löseke: „Wir haben innerhalb der Mannschaft Pro­bleme, die sich auf dem Platz widerspiegeln. Sie machen es uns schwer, als Mannschaft aufzutreten.“

In der Tat stand gegen Eving nicht immer eine Einheit auf und neben dem Platz. Von der Bank gab es kritische Töne und die Stimmung auf dem Kunstrasen im Sportpark wurde gereizter, als die Niederlage ihren Lauf nahm. Neben „tödlichen individuellen Fehlern“ (O-Ton Löseke) flog Tim Rademacher nur acht Minuten nach seiner Einwechslung vom Platz. Er hatte Evings Spieler Kasperidus in die Bande geschubst. Schiedsrichter Dennis Melsa aus Hattingen wertete die Aktion als Tätlichkeit und zeigte in der 70. Minute „Rot“ - eine vertretbare Entscheidung. „Wir werden die Dinge intern ansprechen und ausräumen“, sagte Löseke. Langscheid steht vor einer rauen Trainingswoche.

Darauf deutete zunächst wenig hin. Die Heimelf bestimmte in Halbzeit eins das Tempo und kontrollierte Ball und Gegner. Die ganz großen Möglichkeiten blieben zwar aus, aber eine Führung war durchaus möglich. Schuberth, dessen Schuss pariert wurde (39.), und Grüterich, der knapp am Tor vorbei zielte (45.), waren dicht am 1:0 dran. Nach der Pause ging es dann drunter und drüber. Ein Fehler von Christian Grüterich läutete das 0:1 durch Kalpakidis ein (51.). Das 0:2 durch Homann (58.) fiel nach einer Ecke, die Eving klassisch am ersten Pfosten verlängerte. Langscheid hatte auf die Schnelle die Zuordnung umgestellt.

Langscheid - Eving-L. 2:3

Das 1:2 durch Jonas Schmidt in der 60. Minute weckte bei den Gastgebern kurz Hoffnung, die aber nach einem Patzer von Christian Hunecke fast im Gegenzug erstickt wurde. Nino Saka traf zum 3:1 (63.). In Unterzahl versuchten die Gastgeber alles, aber mehr als das 2:3 durch Robin Hoffmann (88.) sprang nicht mehr heraus. Teammanager Marc Bertelt: „Das war eine blutleere Vorstellung von uns.“

SuS: Potofski, Mersovski, Gönülal, Hunecke, Gawenda, Grüterich (62. Vento), Hoffmann, Kulisch (62. Rademacher), Meisterjahn (84. Beilfuß), Schuberth, Schmidt.

Sauerlandsport



Kommentare
Aus dem Ressort
Valmetal erwartet Dorlar und Obermarsberg trifft auf Arpe
Fussball-Kreispokal
Wer folgt RW Erlinghausen und dem TSV Bigge-Olsberg in das Pokal-Halbfinale im Fußballkreis Hochsauerlandkreis? Am Freitag, 19. September, erwartet der TuS Valmetal den SV Dorlar/Sellinghausen und der SV Obermarsberg trifft auf den FC Arpe/Wormbach.
Gute Aussichten für die Schaltzentrale des RC Sorpesee
Volleyball
Gleich drei Zuspielerinnen zählt das Aufgebot der ersten Trainingsgruppe des RC Sorpesee, darunter zwei der jüngsten Talente des Kaders und eine alte Bekannte.Im dritten Teil unserer Serie stellen wir die Zuspielerinnen des Volleyball-Drittligisten RC Sorpesee vor.
TV Neheim II legt perfekten Start in der Bezirksklasse hin
Badminton
Die zweite Badminton-Mannschaft des TV Neheim hat in der Bezirksklasse einen perfekten Saisonstart hingelegt und den zweiten Sieg im zweiten Punktspiel eingefahren. Die Jugendmannschaften des TuS Velmede-Bestwig und TV Neheim konnten zum Auftakt jeweils klare Erfolge einfahren.
HSK-Vereine überzeugen bei den Kreismeisterschaften
Tischtennis
In Wadersloh fanden am vergangenen Wochenende die Tischtennis-Kreismeisterschaften statt des Kreises Arnsberg-Lippstadt statt. Die Vereine aus dem Sauerland waren dabei sehr erfolgreich. Der TuS Sundern holte unter anderemvier der acht zu vergebenden Einzeltitel im Jugendbereich.
TV Schmallenberg hat ersatzgeschwächt keine Chance
Handball
Die Handballer des TV Schmallenberg mussten in der Kreisliga A Lenne-Sieg im zweiten Spiel die zweite Niederlage hinnehmen. Gegen den Aufstiegsaspiranten TuS Ferndorf verlor die Mannschaft von Trainer Christof Heimes mit 21:28 und muss damit weiter auf den ersten Saisonsieg warten.
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos
Arpe - Kirchhundem 1:1
Bildgalerie
Bezirksligafussball
Meschede - Sundern 20:20
Bildgalerie
Handball-Kreisliga
SC Neheim vs. FSV Werdohl 3:0
Bildgalerie
Fußball-Landesliga
Meschede - Haltern 3:0
Bildgalerie
Volleyball-Oberliga der...