Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fussball-Westfalenliga

Langscheid nutzt halbes Dutzend Chancen nicht

11.11.2012 | 21:45 Uhr
Langscheid nutzt halbes Dutzend Chancen nicht
Auch Jonas Schmidt blieb in Hordel ohne Torerfolg.Foto: Gero Helm

Bochum-Hordel.   Fußball-Westfalenligist SuS Langscheid/Enkhausen hat seine Talfahrt fortgesetzt. Das 0:3 (0:1) bei der DJK TuS Hordel war die fünfte Niederlage in Folge.

„Wir waren diesmal nah dran, haben aber nicht getroffen, obwohl wir sechs oder sieben Tore hätten schießen können“, sagte Langscheids Trainer Bernd Löseke. Jeweils zweimal Markus Kulisch und Florian Schuberth hatten ebenso den Torschrei auf den Lippen wie Emil Mersovski, Jonas Schmidt und Robin Hoffmann, aber nur Hordel jubelte. Dawid Ginczek erzielte in der 27. Minute das 1:0 per Kopf, Martin Brzezinski erhöhte mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern in den Winkel zum 2:0 (73.) und erneut Ginczek erzielte den 3:0-Endstand (75.). „Allerdings hätte der dritte Treffer nicht zählen dürfen, weil Julian Gawenda zuvor an der Außenlinie gefoult worden war“, berichtete SuS-Trainer Bernd Löseke.

Schiedsrichter Holger Derbort aus Ahaus stand bei den Gästen von der Sorpe mehrfach in der Kritik. Er schickte Co-Trainer Ulli Mayer, der sich lautstark beschwert hatte, in der Schlussphase hinter die Bande. Löseke: „Am Schiedsrichter die Niederlage festzumachen, wäre zu einfach. Aber es gab auch zwei Grenzentscheidungen im Sechzehnmeterraum, bei denen er Elfmeter für uns hätte pfeifen können.“

Löseke stellte in Hordel um. Beilfuß rückte in die Viererkette und Emil Mersovski neben Robin Hoffmann auf die Sechserposition.

Mit der fünften Niederlage in Serie ist Langscheid auf den zehnten Platz in der Westfalenliga abgerutscht. 16 Punkte stehen auf dem Konto und der Vorsprung gegenüber dem ersten Abstiegsplatz, den Borussia Dröschede belegt, beträgt weiterhin sechs Zähler. Am kommenden Sonntag, 18. November, empfängt Langscheid den Tabellendritten Westfalia Wickede im Sportpark.

SuS: Potofski, Beilfuß, Hunecke, Gönülal, Mersovski, Hoffmann, Meisterjahn (57. Grüterich), Gawenda, Kulisch, Schmidt, Schuberth (77. Vento).

Sauerlandsport


Kommentare
Aus dem Ressort
Nachwuchs überzeugt bei der Kreisjüngstenmeisterschaft
Tennis
Der Nachwuchs aus dem Tenniskreis Sauerland spielte auf der Anlage in Herdringen die Kreismeister in den Altersklassen U9 und U10 aus. Drei Tage lang boten die 28 Jungen und zwölf Mädchen im Midcourt und Großfeld gute Spiele mit zum Teil hohem Niveau. Ausrichter war der Herdringer TC.
9:1 - B-Ligist RW Mellen gegen SC Plettenberg II in Torlaune
Fussball
Die Fußball-Kreisligisten aus dem Sauerland probten am vergangenen Wochenende in weiteren Vorbereitungsspielen den Ernstfall. Neben RW Mellen konnte auch der TuS Voßwinkel II einen klaren Testspielsieg einfahren. Der TV Fredeburg II verspielte gegen den FC Lennestadt II eine 3:1-Führung.
Nachwuchs überzeugt bei der Kreisjüngstenmeisterschaft
Tennis
Der Nachwuchs aus dem Tenniskreis Sauerland spielte auf der Anlage in Herdringen die Kreismeister in den Altersklassen U9 und U10 aus. Drei Tage lang boten die 28 Jungen und zwölf Mädchen im Midcourt und Großfeld gute Spiele mit zum Teil hohem Niveau. Ausrichter war der Herdringer TC.
Anpfiff für die Sportwoche des VfL Fleckenberg
Fussball
Die Sportwoche der Fußballer des VfL Fleckenberg beginnt am Mittwoch, 30. Juli. Der letzte Veranstaltungstag geht am Sonntag, 3. August, über die Bühne. Um 16 Uhr ist das Spiel um Platz 3 des Richard-Sprenger-Cups, um 18 Uhr wird das Endspiel angepfiffen.
Langscheids Kapitän Mersovski: „Will das Team mitreißen“
Fussball
„Ich nehme das Amt gerne an und will die Mannschaft mit meinem Ehrgeiz und mit meiner Erfahrung mitreißen“, führte Emil Mersovski, neuer Kapitän der Westfalenliga-Fußballer des SuS Langscheid/Enkhausen, aus. Sein Stellvertreter ist Markus Kulisch.
Umfrage
Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, es muss schnell einen Neuanfang unter neuer Führung geben.
82%
Nein. Der Kreisvorstand macht gute Arbeit und ist weiter handlungsfähig.
10%
Ist mir egal. Im HSK-Vorstand ändert sich sowieso nicht viel.
8%
646 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Elf Prüfungen in Oeventrop
Bildgalerie
Reiten
Trainingscamp von Langscheid/Enkh.
Bildgalerie
Fussball
Eslohe - Neheim 1:3
Bildgalerie
Fussballvorbereitung
Schmallenberg - Attendorn 1:1
Bildgalerie
Vorbereitungsfussballspie...