Langscheid ist im Aufwind

Langscheid..  Mit einer starken Leistung hat sich der SuS Langscheid/Enkhausen in der Fußball-Westfalenliga 2 ein 2:2 (2:0)-Unentschieden gegen den ambitionierten DSC Wanne-Eickel erkämpft.

Die Elf von Trainer Bernd Löseke legte einen Traumstart hin und führte nach 20 Minuten mit 2:0 durch Tore von Markus Kulisch (16.) und Kastriot Veseli (20.). „Das war heute eine starke Leistung. Am Ende kann man von einer gerechten Punkteteilung sprechen. Natürlich hätten wir gerne gewonnen. Für mich ist entscheidend, dass eine Leistungsentwicklung in den letzten Wochen ganz deutlich zu sehen ist“, sagte Bernd Löseke. „Jetzt freuen wir uns auf das nächste Spiel bei Spitzenreiter Marl-Hüls.“

Ein Eigentor von Jan Rengshausen (46.) brachte Wanne-Eickel nach de Pause auf 1:2 heran (46.). Löseke: „Das Gegentor erinnerte mich an das Eigentor von Christoph Kramer in Dortmund. So etwas passiert einfach.“ Nach Tugrul Aydins Ausgleichstreffer (53.) spielten beide Teams weiter munter nach vorne. „Heute hat man gemerkt, dass sich keine Mannschaft mit einer Punkteteilung zufrieden geben wollte“, sagte Bernd Löseke.

SuS Langscheid/Enkhausen: Bauerdick, Rengshausen (90. Mucuk), Rattelsberger, Veseli, Mersovski, Davids, Banyik, Gawenda, Brüll, Kulisch, Kauke. - Tore: 1:0 (16.) Markus Kulisch, 2:0 (20.) Kastriot Veseli, 2:1 (46.) Jan Rengshausen (Eigentor), 2:2 (53.) Tugrul Aydin.