Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball-Westfalenliga

Langscheid baut nach zwei Siegen in Folge keine Luftschlösser

05.10.2012 | 19:45 Uhr
Langscheid baut nach zwei Siegen in Folge keine Luftschlösser
Jonas Schmidt ist wieder in das Training des Fußball-Westfalenligisten SuS Langscheid/E. eingestiegen.Foto: Tobias Aufmkolk

Langscheid. Fußball-Westfalenligist SuS Langscheid/Enkhausen ist im Aufwind. Die Mannschaft von Trainer Bernd Löseke gewann nicht nur drei Punkte am „grünen Tisch“ gegen Wanne-Eickel (wir berichteten), sondern legte auch sportlich sechs Zähler nach.

Dem 4:0 gegen ASC Dortmund folgte zuletzt ein 2:0 beim SV Hohenlimburg. Langscheid ist auf Platz fünf geklettert. Trainer Bernd Löseke bleibt vor dem Heimspiel am Sonntag, 7. Oktober, um 15 Uhr gegen TuS Erndtebrück II auf dem Teppich.

„Wir bauen keine Luftschlösser und brauchen uns weder einen Kopf nach oben noch einen Kopf nach unten zu machen. Nur Erndtebrück zählt“, sagt Bernd Löseke und ergänzt: „Das ist eine junge und ambitionierte Mannschaft, mit der immer zu rechnen ist.“ Die Gäste aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein haben mehrere NRW-Liga-erfahrene Spieler in ihren Reihen. Trotzdem verlief der Saisonstart nicht nach Wunsch. Erndtebrück steht mit sieben Punkten und 14:22-Toren auf einem Abstiegsplatz in der Westfalenliga. Löseke: „Wir sind auf ein starkes Team vorbereitet.“ Der SuS-Coach guckt aber vordergründig auf seine Elf. „Wir sind in der Lage, guten Fußball zu spielen, müssen die Fehlerquote aber noch minimieren.“

Der breit aufgestellte Kader kommt dem SuS Langscheid/Enkhausen auch an diesem Wochenende wieder zu gute. Pascal Beilfuß fällt nämlich vorläufig mit einer Schleimbeutelverletzung im Ellenbogen aus. Auch Sergej Litau ist verletzungsbedingt zum Zuschauen verdammt. Während Jonas Schmidt, der zuletzt zweimal in Folge passen musste, wieder ins Training eingestiegen ist, hat sich Dominik Meisterjahn in den Übungseinheiten unter der Woche das Knie verdreht. Löseke: „Das ist ärgerlich. Aber es zeugt von hoher Trainingsintensität und das ist ein gutes Zeichen.“

Sauerlandsport



Kommentare
Aus dem Ressort
Valmetal und Dorlar/Sellinghausen stehen im Viertelfinale
Fußball-Kreispokal
Die dritte Runde im Pokalwettbewerb des Fußball-Kreises Hochsauerlandkreis ist am Freitagabend über die Bühne gegangen. Der TuS Valmetal bezwang den FC Remblinghausen mit 3:2. Der SV Dorlar/Sellinghausen gewann gegen den SV Oberschledorn /Grafschaft nach Elfmeterschießen mit 8:7.
Fatih Türkgücü Meschede und TuS Valmetal liegen im Clinch
Fußball
Termin-Zoff in der Fußball-A-Liga West Hochsauerlandkreis. Im Mittelpunkt steht das Punktspiel zwischen Fatih Türkgücü Meschede und TuS Valmetal. Terminiert worden ist die Partie für Samstag, 30. August. Der TuS hatte um eine Verlegung gebeten. Fatih hat dem Wunsch nicht entsprechen können.
SuS Langscheid/Enkhausen will Heimsieg gegen Wickede
Fußball-Westfalenliga
Die bisher punktlosen Westfalenliga-Fußballer des SuS Langscheid/Enkhausen hoffen, dass der Knoten endlich platzt. Der kommende Sonntag, 31. August, könnte dafür ein idealer Zeitpunkt sein. Dann gastiert der BV Westfalia Wickede im Sportpark Langscheid. Der Anpfiff erfolgt um 15 Uhr.
SG Ruhrtal will unter Kroker eine ordentliche Rolle spielen
Handball
Es ist seine erste Saison bei den Kreisliga-Handballern der SG Ruhrtal. Siegfried Kroker ist Nachfolger von Andreas Brüggemeier in Oeventrop. Im Gespräch mit der Sauerlandsportredaktion unter anderem über den aktuellen Leistungstand, über das Saisonziel sowie über die Abwehr und den Angriff.
SV Oberschledorn/Grafschaft erwartet Titelverteidiger Dorlar
Fussball-Kreispokal
Im Fußball-Kreispokal Hochsauerlandkreis stehen am Freitag, 29. August, die letzten fünf Begegnungen der dritten Runde an. Bereits um 18 Uhr erwartet das Schlusslicht der A-Kreisliga West Hochsauerlandkreis, SC Kückelheim/Salwey, und dem Bezirksligisten FC Arpe/Wormbach.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
SSV Meschede - RW Hünsborn 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Schmallenberg - Allagen 3:1
Bildgalerie
Bezirkligafussball
Dorlar - Aue 2:1
Bildgalerie
Bezirksligafussball
Remblinghausen - SG Bödefeld 1:0
Bildgalerie
Fussball-Kreisliga A...