Landesligist SC Neheim schwitzt ab dem 7. Juli wieder

Muss ab dem 7. Juli aus einer zum Teil neu formierten Mannschaft eine Einheit formen: Alex Bruchhage, Trainer des Fußball-Landesligisten SC Neheim.
Muss ab dem 7. Juli aus einer zum Teil neu formierten Mannschaft eine Einheit formen: Alex Bruchhage, Trainer des Fußball-Landesligisten SC Neheim.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Daniel Gora, der in zwei Jahren 47 Liga-Tore für den Fußball-Landesligisten VfL Bad Berleburg erzielt hat, wechselt zum FC Ederbergland.

Sauerland..  Bis vor kurzem, war Peter Neusesser, Sportlicher Leiter des Fußball-Landesligisten VfL Bad Berleburg, noch optimistisch in der Personalie Daniel Gora. Doch jetzt ist klar: Der Stürmer, der in zwei Jahren 47 Liga-Tore für die Kurstädter erzielt hat, wechselt zum FC Ederbergland, der sich schon seit Monaten um Gora bemühte.

Der Pole wäre am Ende gerne geblieben. Doch das war nach der Unterzeichnung eines Vorvertrags nicht mehr möglich. Der FC Ederbergland bestand auf die Einhaltung des Vertrags und hätte im Zweifelsfall auch den Rechtsweg bestritten. Gora ist somit künftiger Teamkollege von Manuel Todt, HSK-Fußballer des Jahres 2013 (damals im Trikot des Bezirksligisten FC Nuhnetal).

Personell nachbessern will der VfL, der mit Dominik Wick, Benjamin Pfeiffer und Dennis Althaus drei neue Stürmer hat, nicht. Neusesser: „Wir haben zweigleisig geplant und es bisher geschafft, neue Spieler in der Ersten zu etablieren.“

Die spielfreie Zeit neigt sich allmählich dem Ende zu. Der Landesliga-Aufsteiger BC Eslohe lässt es am kommenden Samstag, 4. Juli, bei der offiziellen Aufstiegsfeier noch ein „richtig krachen“ (Manuel Niemietz). In der nächsten Woche bittet Carsten Krämer, frisch gekürter HSK-Trainer der Saison 2014/2015, sein Team zum Aufgalopp. Geschwitzt wird erstmals wieder gemeinsam am Mittwoch, 8. Juli, um 19 Uhr. Ein Tag zuvor (7. Juli) werden die Spieler des SC Neheim in den Trainingsalltag einsteigen. SCN-Trainer Alex Bruchhage leitet das erste Training im Binnerfeldstadion um 19 Uhr. Eine Idee länger können noch die Landesliga-Kicker von RW Erlinghausen entspannen. RWE-Coach Vaidas Petrauskas bittet sein Team am Samstag, 11. Juli, zum ersten Vorbereitungstraining (11 Uhr). Heiko Hofmann, Trainer des SSV Meschede, zieht einen Tag später wieder die Zügel an. Er hat die erste Übungseinheit nach der Pause für den 12. Juli (11.30 Uhr) terminiert.

Nicht mehr dabei sein wird dann Rusmir Mehovic, der sich für einen Wechsel zum Bezirksligisten TuS Sundern entschieden hat. Durch seine mehrjährige Erfahrung in der Landesliga wird er dem Kader der Röhrtaler zusätzliche Qualität verleihen. Darüber hinaus präsentiert der TuS weitere Neuzugänge: Egzon Krasniqi kommt vom Korriku Sundern und hat seinen bisherigen Verein mit seinen 42 Toren fast im Alleingang in die A-Liga geschossen. André Stute wechselt von GW Amecke und ist ebenfalls eine Offensivkraft. Er ist bereits in der Jugend für den TuS aufgelaufen. „Die Kaderplanungen sind damit endgültig abgeschlossen“, erläuterte Eric Wachholz, Vorsitzender der Fußball-Abteilung des TuS Sundern.