LAC Veltins Hochsauerland startet bei Westfalenmeisterschaft

Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Aktiven des LAC Veltins Hochsauerland stehen nach der U20-Westfalenmeisterschaft am Wochenende erneut auf dem Prüfstand.

Dortmund/Sauerland..  Am Samstag, 17. Januar, findet in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund die Westfalenmeisterschaft der Männer, Frauen und U18-Juniorinnen und Junioren statt.

Bei der U20-Westfalenmeisterschaft in Paderborn belegte das Team des LAC Veltins Hochsauerland zweimal den zweiten Platz und zweimal Rang drei. Auch in Dortmund sind Podestplatzierungen möglich.

Trio startet in der Frauen-Klasse

Anna Gawehn (VfL Fleckenberg), Natalie Wieser und Julia Altrup (beide TV Neheim), die vor einer Woche in Paderborn jeweils auf dem Podest standen, gehen in Dortmund in der Altersklasse der Frauen an den Start.

Anna Gawehn und Julia Altrup starten jeweils über 1500 Meter. Natalie Wieser hat für den Weitsprung gemeldet. Podest-Platzierungen sind nicht eingeplant. Alle drei Sportlerinnen wollen ihre in Paderborn erzielten Leistungen verbessern. Gawehn hat in Dortmund über 1500 Meter die 4:50-Minuten-Marke im Visier. Julia Altrup will die Fünf-Minuten-Marke unterbieten und Natalie Wieser hat im Weitsprung die 5,50 Meter im Blick.

Markmann ist ein Endlauf-Kandidat

Für Platzierungen auf den Rängen eins bis drei könnten in Dortmund zwei U18-Junioren des LAC Veltins Hochsauerland sorgen.

Niklas Markmann (TV Herdringen) gehört mit 7,31 Sekunden über 60 Meter zu den Endlauf-Kandidaten. Auch im Weitsprung hat Markmann mit 6,22 Meter gute Chancen. Die zweite Medaillenkandidatin ist Marie Berghoff (TuS Oeventrop). Im Dreisprung konnte sie sich vor einer Woche auf 10,79 Meter steigern. Mit dieser Weite würde sie in Dortmund um den Westfalenmeistertitel kämpfen. Außerdem startet Marie Berghoff im Hochsprung.

Auch Donner und Ollesch sind dabei

Über 60 Meter und 200 Meter geht Andrea Donner (VfL Fleckenberg) in Dortmund an den Start. Ebenfalls über 200 Meter startet Oliver Ollesch (TSV RW Wenholthausen).