Krengel nach Affeln - Brüll und Klamann zum FSV Werdohl

Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die nächsten zwei Abgänge des SuS Langscheid/Enkhausen stehen fest und Erhard Krengel wird ab Sommer Trainer des SV Affeln.

Affeln/Langscheid..  Der Arnsberger Fußball-A-Kreisligist SV Affeln ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Stefan Merschmeier, der ab Sommer den Liga-Konkurrenten SSV Allendorf trainieren wird, fündig geworden. Neuer Coach des SV Affeln wird in der kommenden Spielzeit der 43-jährige Erhard Krengel aus Stockum. Bis zur Winterpause hatte Erhard Krengel das Trikot des Fußball-Bezirksligisten FSV Werdohl II getragen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Erhard Krengel einen erfahrenen Spielertrainer gefunden haben, der unseren sportlichen Weg mitgehen will. Von seinen sportlichen und menschlichen Qualitäten sind wir voll überzeugt und sehen in Erhard Krengel eine absolute Bereicherung für den SV Affeln”, teilte jetzt Benjamin Nakajew, Vorsitzender des SV Affeln, in einer Pressemitteilung mit.

Aktuell rangiert der SV Affeln in der Tabelle der A-Kreisliga Arnsberg mit 26 Punkten aus 21 Spielen auf dem 11. Platz.

Die Rückkehr ist perfekt: Moritz Klamann und Marcus Brüll verlassen am Ende der Saison den SuS Langscheid/Enkhausen und kehren zum Landesligisten FSV Werdohl zurück. Zuvor hatten bereits Jan Rengshausen, Emil Mersowski (beide SC Neheim), Jonas Bauerdick (TuS Oeventrop) und Julian Gawenda (BSV Menden) ihren Weggang aus Langscheid verkündet.