Köhler: „Bis zum Ende alles geben“

Hüsten..  Der SV Hüsten 09 kann den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga 2 theoretisch noch schaffen. Die Grün-Weißen, die aktuell vier Punkte Rückstand auf den rettenden drittletzten Platz haben, müssen dazu die beiden letzten Spiele gewinnen und Attendorn beide Partien verlieren.

Am Sonntag, 7. Juni, spielt der SV Hüsten 09 beim Tabellenvierten aus Dröschede. Attendorn spielt beim FSV Werdohl. Zum Saison-Kehraus erwartet die Garbe-Elf dann den Tabellenzweiten Hohenlimburg 10 und Attendorn hat ein Heimspiel gegen Dröschede.

„Hüsten 09 trägt man im Herzen und grün bleibt die Farbe der Hoffnung. Daher gilt es, die letzten beiden Spiele möglichst positiv zu gestalten und bis zum Ende alles zu geben”, sagt 09-Kapitän Thomas Köhler. Trainer Garbe muss in Dröschede auf Giovanni Cannata, Thomas Köhler (beide 5. Gelbe Karte), Georg Voß, Mark Winkler, Astrit Morina und Dirk Mikolajczak verzichten. Jan Schultealbert kehrt in den Kader zurück.