Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Volleyball

Kirsten Platte: Träumen mit Augenmaß ist erlaubt

04.10.2012 | 11:52 Uhr
Kirsten Platte: Träumen mit Augenmaß ist erlaubt
Spielführerin mit Herz: Kirsten Platte vom RC Sorpesee.Foto: Laura Boucsein

Langscheid. Kirsten Platte ist seit zwei Jahren Spielführerin der ersten Volleyballmannschaft des RC Sorpesee. Eine Aufgabe, die ihr gefällt. „Die jüngeren Spielerinnen zu unterstützen, macht mir viel Freude“, sagt Kirsten Platte.

Mit 24 Jahren ist sie beim RC Sorpesee schon ein „alter Hase“, denn im Durchschnitt ist das Oberliga-Team erst 20 Jahre alt. „Mama und Papa haben Volleyball gespielt. Da bin ich quasi in den Sport hineingewachsen. Ich habe beim TV Neheim angefangen und bin jetzt seit rund zehn Jahren am Sorpesee“, berichtet Platte. Ihre Stammposition ist der Mittelblock. In Notfällen springt sie auch als Libera ein.

Personelle Engpässe sind beim RC Sorpesee aber eher selten. Der Volleyballverein aus dem Sauerland hat sich als Talentschmiede einen Namen gemacht. Fünf Damenmannschaften spielen von der Kreis- bis zur Oberliga. Sechs Jugendteams (U13 bis U20) sind in NRW- und Oberligen etabliert. Die Frauenmannschaft in der Oberliga um Kirsten „Kiki“ Platte ist das Aushängeschild.

„Als Kiki zum Kapitän ernannt wurde, war sie noch gar keine Führungsspielerin“, erzählt Trainer Julian Schallow. „Ihre Gefühlspalette reichte oft von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt. Inzwischen ist sie der Ruhepol im Team.“ Meistens zumindest, denn Kirsten Platte ergänzt: „Wenn es mal nicht läuft, kann ich auch lauter werden. In erster Linie versuche ich aber, die Mädels zu motivieren.“

In der Saison 2012/13 funktioniert das bislang sehr gut. Der RC Sorpesee ist mit drei Siegen gestartet und direkt an die Tabellenspitze der Oberliga geklettert. „Ich werde nicht vom Wiederaufstieg reden“, sagt Kirsten Platte und fügt hinzu: „Aber für die obere Tabellenhälfte reicht es am Saisonende ganz bestimmt.“ Zehn Teams kämpfen in der Oberliga um Siege und Punkte.

Darunter auch der HSK-Rivale SSV Meschede, gegen den der RC Sorpesee am Samstag, 6. Oktober, um 18 Uhr im Schulzentrum Sundern spielt. „Dann zählen unsere sechs Punkte nichts mehr. Wir starten jetzt wieder bei Null. Meschede wird uns nichts schenken“, sagt Kirsten Platte. Der RC Sorpesee freut sich auf das HSK-Duell. Platte: „Motivieren müssen wir uns sicher nicht, 100 Prozent abrufen dagegen schon.“

Nur 24 Stunden später, am 7. Oktober um 18 Uhr, trifft der RC Sorpesee im Endspiel um den WVV-Pokal auf Zweitligist USC Münster II. Schon mit dem Finaleinzug haben die Volleyballerinnen von der Sorpe ihren größten Erfolg in der Pokalgeschichte gefeiert. „Das Endspiel ist das I-Tüpfelchen“, sagt Kirsten Platte.

Sollte der RC Sorpesee im Pokal triumphieren, trifft er am 28. Oktober auf den WVV-Pokalsieger Nordost. Mit einem weiteren Sieg würde es im Achtelfinale des DVV-Pokals dann zu einem Duell gegen Bundesligist MTV Stuttgart kommen. Platte: „Träumen ist erlaubt, aber nur mit Augenmaß.“

Hintergrund

Die U18-Volleyballerinnen des RC Sorpesee haben am Mittwoch den ersten Schritt zur Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft gemacht. Die Mannschaft von Trainer Linus Tepe besiegte in den ersten beiden Oberliga-Spielen Rote Erde Schwelm mit 2:0 (25:10, 25:9) und CVJM Siegen mit 2:0 (25:5, 25:8).

Für den RC Sorpesee waren Achtzehn, Axt, Drewniok, Drölle, Henkies, Hessenkemper, Hoffmann, Richter, Spinelli, Spreyer und Voß im Einsatz.

Der zweite U18-Spieltag in der Oberliga findet am Sonntag, 4. November, statt. Dann trifft der RC Sorpesee auf den TV Hörde und TB Höntrop.

Sauerlandsport


Kommentare
Aus dem Ressort
Vize-Meister Arpe/Wormbach erwartet Aufsteiger Dorlar
Fussball
Die Paarungen in der „Bundesliga des Sauerlandes“ stehen fest. Staffelleiter Dirk Potthöfer hat den Spielplan der Fußball-Bezirksliga 4 für die Saison 2014/15 veröffentlicht. Der zweite Bezirksliga-Aufsteiger, SuS Langscheid/Enkhausen II, muss am ersten Spieltag beim SV Brilon antreten.
Schmallenberg will verkorkste Saison vergessen machen
Fussball
Mit neuem Trainer und jungen Spielern geht der Fußball-Bezirksligist SV Schmallenberg/Fredeburg in die kommende Spielzeit. „Wenn wir die vergangene, verkorkste Saison schnell hinter uns lassen, dann können wir etwas erreichen“, sagt Holger Hömberg, 1. Vorsitzender des SV Schmallenberg/Fredeburg.
Neheimer Minigolf-Nachwuchs holt die Bronzemedaille
Minigolf
Bei den deutschen Minigolf-Jugendmeisterschaften in Wanne-Eickel gewann die Schülermannschaft des MSK Neheim-Hüsten die Bronzemedaille. Annika Dellmann wird für Deutschland bei der Jugend-Weltmeisterschaft vom 6. bis 9. August in Lahti (Finnland) an den Start gehen.
Langscheids Trainer Szczygiel ist mit Spielplan zufrieden
Fussball
Der Fußball-Westfalenligist SuS Langscheid/Enkhausen startet mit einem Heimspiel gegen den amtierenden Vize-Meister 1. FC Kaan-Marienborn in die kommende Spielzeit. „Für die Motivation ist es richtig gut, dass wir direkt gegen einen Aufstiegsaspiranten starten können“, sagt Coach Marco Szczygiel.
Perfekte Voraussetzungen beim Esloher Volksradfahren
Radsport
Beim Esloher Volksradfahren und dem Radtouren-Hochsauerland-Klassiker hätte auch das Lied „An Tagen wie diesen...“ von der Rock-Band „Die Toten Hosen“ angestimmt werden können. Denn alle Voraussetzungen passten und garantierten eine regenfreie Fahrt, sonniges Wetter mit moderaten Temperaturen.
Umfrage
Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, es muss schnell einen Neuanfang unter neuer Führung geben.
82%
Nein. Der Kreisvorstand macht gute Arbeit und ist weiter handlungsfähig.
10%
Ist mir egal. Im HSK-Vorstand ändert sich sowieso nicht viel.
8%
646 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Fleckenberg/G. - Arpe/W. 1:4
Bildgalerie
Fussballtestspiel
Radrennen - Tretroller Euro
Bildgalerie
Radsport
SV Dorlar/Sellinghausen
Bildgalerie
Fussball
Schalke-Fans im Sauerland
Bildgalerie
Schalke