Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Volleyball

Kirsten Platte: Träumen mit Augenmaß ist erlaubt

04.10.2012 | 11:52 Uhr
Funktionen
Kirsten Platte: Träumen mit Augenmaß ist erlaubt
Spielführerin mit Herz: Kirsten Platte vom RC Sorpesee.Foto: Laura Boucsein

Langscheid. Kirsten Platte ist seit zwei Jahren Spielführerin der ersten Volleyballmannschaft des RC Sorpesee. Eine Aufgabe, die ihr gefällt. „Die jüngeren Spielerinnen zu unterstützen, macht mir viel Freude“, sagt Kirsten Platte.

Mit 24 Jahren ist sie beim RC Sorpesee schon ein „alter Hase“, denn im Durchschnitt ist das Oberliga-Team erst 20 Jahre alt. „Mama und Papa haben Volleyball gespielt. Da bin ich quasi in den Sport hineingewachsen. Ich habe beim TV Neheim angefangen und bin jetzt seit rund zehn Jahren am Sorpesee“, berichtet Platte. Ihre Stammposition ist der Mittelblock. In Notfällen springt sie auch als Libera ein.

Personelle Engpässe sind beim RC Sorpesee aber eher selten. Der Volleyballverein aus dem Sauerland hat sich als Talentschmiede einen Namen gemacht. Fünf Damenmannschaften spielen von der Kreis- bis zur Oberliga. Sechs Jugendteams (U13 bis U20) sind in NRW- und Oberligen etabliert. Die Frauenmannschaft in der Oberliga um Kirsten „Kiki“ Platte ist das Aushängeschild.

„Als Kiki zum Kapitän ernannt wurde, war sie noch gar keine Führungsspielerin“, erzählt Trainer Julian Schallow. „Ihre Gefühlspalette reichte oft von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt. Inzwischen ist sie der Ruhepol im Team.“ Meistens zumindest, denn Kirsten Platte ergänzt: „Wenn es mal nicht läuft, kann ich auch lauter werden. In erster Linie versuche ich aber, die Mädels zu motivieren.“

In der Saison 2012/13 funktioniert das bislang sehr gut. Der RC Sorpesee ist mit drei Siegen gestartet und direkt an die Tabellenspitze der Oberliga geklettert. „Ich werde nicht vom Wiederaufstieg reden“, sagt Kirsten Platte und fügt hinzu: „Aber für die obere Tabellenhälfte reicht es am Saisonende ganz bestimmt.“ Zehn Teams kämpfen in der Oberliga um Siege und Punkte.

Darunter auch der HSK-Rivale SSV Meschede, gegen den der RC Sorpesee am Samstag, 6. Oktober, um 18 Uhr im Schulzentrum Sundern spielt. „Dann zählen unsere sechs Punkte nichts mehr. Wir starten jetzt wieder bei Null. Meschede wird uns nichts schenken“, sagt Kirsten Platte. Der RC Sorpesee freut sich auf das HSK-Duell. Platte: „Motivieren müssen wir uns sicher nicht, 100 Prozent abrufen dagegen schon.“

Nur 24 Stunden später, am 7. Oktober um 18 Uhr, trifft der RC Sorpesee im Endspiel um den WVV-Pokal auf Zweitligist USC Münster II. Schon mit dem Finaleinzug haben die Volleyballerinnen von der Sorpe ihren größten Erfolg in der Pokalgeschichte gefeiert. „Das Endspiel ist das I-Tüpfelchen“, sagt Kirsten Platte.

Sollte der RC Sorpesee im Pokal triumphieren, trifft er am 28. Oktober auf den WVV-Pokalsieger Nordost. Mit einem weiteren Sieg würde es im Achtelfinale des DVV-Pokals dann zu einem Duell gegen Bundesligist MTV Stuttgart kommen. Platte: „Träumen ist erlaubt, aber nur mit Augenmaß.“

Hintergrund

Die U18-Volleyballerinnen des RC Sorpesee haben am Mittwoch den ersten Schritt zur Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft gemacht. Die Mannschaft von Trainer Linus Tepe besiegte in den ersten beiden Oberliga-Spielen Rote Erde Schwelm mit 2:0 (25:10, 25:9) und CVJM Siegen mit 2:0 (25:5, 25:8).

Für den RC Sorpesee waren Achtzehn, Axt, Drewniok, Drölle, Henkies, Hessenkemper, Hoffmann, Richter, Spinelli, Spreyer und Voß im Einsatz.

Der zweite U18-Spieltag in der Oberliga findet am Sonntag, 4. November, statt. Dann trifft der RC Sorpesee auf den TV Hörde und TB Höntrop.

Sauerlandsport

Kommentare
Aus dem Ressort
Tim Brand aus Sundern geht für GWD Minden auf Torejagd
Handball
Tim Brand, der sich beim HV Sundern das handballerische Rüstzeug angeeignet hat, erhielt jetzt eine Einladung zum Stützpunkttraining des DHB.
SSV Meschede und SC Neheim in der Hammer-Gruppe
26. RWE-Winter-Cup
Der abschließende RWE-Super-Cup wird am Sonntag, 1. Februar, um 11 Uhr in der Sporthalle „Große Wiese“ angepfiffen. 16 Teams sind am Start.
Dortmund rückt für LAC-Athleten erneut in den Blickpunkt
Leichtathletik
In Dortmund finden am Sonntag in der Helmut-Körnig-Halle die Westdeutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften statt.
Damen-Teams spielen in Eslohe um Hallenkreismeistertitel
Fussball
In der Dreifachsporthalle am Schulzentrum in Eslohe findet am Sonntag, 1. Februar, die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft der Frauen statt.
TV Arnsberg gastiert beim Soester TV II – Trio fällt aus
Handball
Die Landesliga-Handballer des TV Arnsberg können sich am Samstag mit einem Sieg beim Soester TV II weiter von der Abstiegsregion entfernen.
Fotos und Videos
7. "Glockenturm"-Cup in Arnsberg
Bildgalerie
Juniorenfußball
VC SFG Olpe vs. RC Sorpesee 2:3
Bildgalerie
Volleyball, Dritte Liga
Regional-Cup in Sundern
Bildgalerie
Hallenfußball
Regional-Cup in Bestwig
Bildgalerie
26. RWE Winter-Cup
article
7162295
Kirsten Platte: Träumen mit Augenmaß ist erlaubt
Kirsten Platte: Träumen mit Augenmaß ist erlaubt
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/arnsberg/kirsten-platte-traeumen-mit-augenmass-ist-erlaubt-id7162295.html
2012-10-04 11:52
Arnsberg