Kai Schäfers segelt bei WM vor Sydney auf den vierten Platz

Kai Schäfers
Kai Schäfers
Foto: Privat
Was wir bereits wissen
Bei der Weltmeisterschaft in der Flying-Dutchman-Klasse in Sydney segelten Kai Schäfers und Vorschotmann Peter van Koppen auf Platz vier.

Sydney..  Der Ausflug auf den fünften Kontinent hat sich für Kai Schäfers vom Yachtclub Westfalia Arnsberg gelohnt. Bei der Weltmeisterschaft in der „Flying-Dutchman-Klasse“ im australischen Sydney segelten Kai Schäfers und Vorschotmann Peter van Koppen mit ihrem Boot „Rakete GER 88“ auf den vierten Platz. „Ein Traum ist wahr geworden“, sagte Kai Schäfers nach der Siegerehrung.

Die Goldmedaille in der „Flying-Dutchman-Klasse“ gewannen die Ungarn Szabolcs Majthenyi/Andras Domokos und sicherten sich damit bereits ihren vierten WM-Titel. Platz zwei belegten die Niederländer Enno Kramer/Ard Geelkerken vor Kilian König mit Vorschotmann Johannes Brack (Deutschland). Insgesamt nahmen an den Titelkämpfen in Sydney 47 Teams aus neun Nationen teil.

Die weiteren Ergebnisse der Teilnehmer aus dem Sauerland auf einen Blick: 27. Platz Malte Burkert (Yachtclub Westfalia Arnsberg) mit Hans-Albert König, 39. Platz Frederik Kindel/Ulrich W. Schäfers (Segelclub Hennesee/Yachtclub Westfalia Arnsberg).