„Johnny“ Winkler feiert Comeback mit 62 Jahren

Hatte richtig Spaß bei seinem Comeback: Johnny Winkler (links) mit David Pruski und Dirk Stoltefaut (rechts)
Hatte richtig Spaß bei seinem Comeback: Johnny Winkler (links) mit David Pruski und Dirk Stoltefaut (rechts)
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Personalmeldungen aus der Fußball-Landesliga, Bezirksliga und A-Liga Arnsberg.

Sauerland..  Er hat das Fußballspielen nicht verlernt. „Johnny“ Winkler aus Hachen hat den Altersrekord in der Fußball-A-Kreisliga Arnsberg geknackt. Winkler, der inzwischen 62 Jahre ist, kam am letzten Spieltag im Trikot der zweiten Mannschaft des SV Hüsten 09 beim 4:3-Sieg gegen den Tabellenvorletzten SSV Allendorf in den letzten vier Minuten zum Einsatz.

Wie kam es zu dem Comeback von Johnny Winkler? Der Hachener wollte unbedingt die Abschlussfahrt der Reserve der Grün-Weißen mitmachen. Als ihm 09-Trainer Marco Grebe jedoch sagte, es dürfen nur Trainer, Betreuer und Spieler mitfahren, war die Zeit reif für sein Comeback.

Die Serie ist gerissen: Der 58-jährige Bernd Grünke, Fußball-Abteilungsleiter des Arnsberger A-Kreisligisten FC BW Gierskämpen, hat seit sieben Jahren kein Spiel seiner Blau-Weißen verpasst. Jetzt ist die Serie gerissen. Beim 5:1-Erfolg zum Saison-Kehraus beim SV Bachum/Bergheim war Grünke nicht mit von der Partie, sondern im Urlaub.

William Francson wechselt vom SC Neheim zum TuS Oeventrop. Verzichten muss der A-Ligist die nächsten Monate auf Tim Spielmann (Kreuzbandriss).

Der Fußball-Landesligist RW Erlinghausen mit Martin Grund einen weiteren Spieler für die kommende Saison verpflichtet. Der 25-jährige Grund hat zuletzt für den SC Delbrück in der Westfalenliga gespielt. Ausgebildet wurde er in der Jugend des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. „Das ist schon ein Kaliber. Diesen Spieler wollte ich haben. Der wird uns definitiv in der Offensive verstärken“, berichtet RWE-Team-Manager Olcay Eryegin. Zuvor hatte sich RWE bereits mit Patrick Rummel (SV Brilon), Sascha Wachsmann (SV Obermarsberg) und Marian Münker ( SV Upsprunge) verstärkt. Nicht mehr für RW Erlinghausen wird in der kommenden Saison James Ndubueze spielen, der einen Studienplatz in England erhalten hat.

Einen weiteren Zugang hat auch Bezirksliga-Aufsteiger TuRa Freienohl: Dirk Stoltefaut, mit 26 Toren bester Torschütze des A-Kreisligisten SV Hüsten 09 II, wird zum Küppel und nicht zum SV Bachum/Bergheim wechseln, dem er eigentlich schon zugesagt hatte.