John Braun tritt die Nachfolge von Bernd Löseke an

Löst nach der laufenden Saison Bernd Löseke als Trainer der ersten Mannschaft des SuS Langscheid/Enkhausen ab: John Braun, der derzeit Spielertrainer von Langscheids „Zweiter“ ist.
Löst nach der laufenden Saison Bernd Löseke als Trainer der ersten Mannschaft des SuS Langscheid/Enkhausen ab: John Braun, der derzeit Spielertrainer von Langscheids „Zweiter“ ist.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
John Braun wird in der kommenden Saison die erste Mannschaft des SuS Langscheid/Enkhausen trainieren. Er ist dann Nachfolger von Bernd Löseke.

Langscheid.. Die Würfel sind gefallen. John Braun wird in der kommenden Saison die erste Mannschaft des SuS Langscheid/Enkhausen trainieren. Die Rolle des Co-Trainers wird dann der jetzige Teammanager Marc Bertelt übernehmen. Derzeit belegen die Langscheider Fußballer den vorletzten Platz in der Westfalenliga. Ob es am Ende zum Klassenerhalt reichen wird, muss sich noch zeigen. Braun ist aktuell Spielertrainer von Langscheids „Zweiter“, die in der Bezirksliga spielt und auf Platz acht rangiert.

„Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mir der SuS entgegenbringt“, sagte Braun. Der 33-Jährige sagt dies auch vor dem Hintergrund, weil er ohne Trainer-Lizenz in die Westfalenliga aufsteigen würde. Sie zu erlangen, hatte er im vergangenen Jahr geplant. „Aber es hat terminlich nicht geklappt“, fügte er an. John Braun hat lange mit sich gerungen, ehe er seine verbindliche Zusage gegeben hat, die „Erste“ zu übernehmen. Denn die „Zweite“ liegt ihm am Herzen. „Es ist nicht nur eine Mannschaft, sondern es sind Freunde“, beschreibt Braun sein Verhältnis zu seinem Team.

Seit vier Jahren Reservetrainer

Seit vier Jahren führt er die Regie bei Langscheids zweiter Mannschaft. Zweimal holte er die Vize-Meisterschaft in der Arnsberger Kreisliga und in der vorletzten Saison schaffte das Braun-Team nach einer Super-Saison (25 Siege, fünf Unentschieden) den Bezirksliga-Aufstieg. Die aktuellen Braun-Jungs nehmen am 20. Februar das Vorbereitungsprogramm für die Fortsetzung der Meisterschaft auf.

Mitte November des vergangenen Jahres hatte Marco Szczygiel angekündigt, dass er aus privaten und beruflichen Gründen das Traineramt beim SuS I zum Jahresende niederlegen wolle. Der SuS-Vorstand reagierte jedoch eher und trennte sich von Szczygiel. Seit diesem Zeitpunkt waren Ulli Wünnenberg, 1. Vorsitzender des SuS Langscheid/Enkhausen, und Teammanager übergangsweise als Trainer eingesprungen. Parallel dazu liefen die komplexen Verhandlungen in der Trainerfrage. Auf der einen Seite für die aktuelle Saison, auf der andren Seite für das kommenden Spieljahr. Immer wieder wurden jedoch die Termine für die Bekanntgabe der Entscheidungen verschoben. Die Zeit schien den SuS-Verantwortlichen förmlich davon zu laufen.

Achim Ullmann lehnt ab

Die erste Lösung greift nun am heutigen Abend. Dann wird Bernd Löseke das Training der „Ersten“ leiten. Sein Engagement endet jedoch schon wieder am Ende der laufenden Saison. Dann übernimmt Braun die erste Mannschaft. Wer in der Saison 2015/2016 das Sagen bei der Langscheider Reserve haben wird, ist noch nicht entschieden. „Ich weiß es im Moment nicht. Aber es dürfte darauf hinaus laufen, dass wir eine Lösung in den eigenen Reihen suchen werden“, sagte Bertelt.

Unter anderem ist auch Achim Ullmann, A-Junioren-Trainer des SuS, gefragt worden, ob er die „Zweite“ trainieren wolle. Doch er hat sofort abgelehnt. Ullmann plant, nach dieser Saison eine Pause einzulegen. Dass Braun künftig das Sagen bei der „Ersten“ haben wird, trifft im Sportpark Langscheid nicht auf ungeteilte Zustimmung.