Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Voßwinkeler Reitertage

Internationales Springen in Zukunft in Voßwinkel möglich

04.09.2012 | 16:06 Uhr
Internationales Springen in Zukunft in Voßwinkel möglich
Volker Naeve beim Großen Preis von Arnsberg-Voßwinkel.Foto: Sportfotos Sommer

Arnsberg-Voßwinkel. Die Reitertage in Voßwinkel sind vorbei. Vorsitzender Bernd Müller vom Zucht-, Reit und Fahrverein zieht eine positive Bilanz und blickt auf die Veranstaltung im Jahr 2013 voraus.

Fazit

„Das Turnier ist rundherum gelungen. Die Bodenverhältnisse waren spitze. Die Zuschauer haben fantastischen Sport gesehen“, sagt Bernd Müller. Auch die Topreiter haben sich in Voßwinkel sehr wohl gefühlt. Olympia-Teilnehmer Markus Ehning: „Die Anlage bietet ein schönes Panorama. Wenn es mein Terminkalender zulässt, komme ich gerne wieder.“ Ehning ging erstmals bei den Voßwinkeler Reitertagen an den Start und gewann in einer Springprüfung der Klasse S* mit Funky Fred die Goldschleife.

Ampelanlage

Die veränderte Verkehrsführung an der Bundesstraße 7 hat zu weniger Komplikationen geführt, als vom Veranstalter ZRFV Voßwinkel zunächst befürchtet. Die Straße entlang des Turniergeländes war in den Vorjahren gesperrt. Diesmal blieb sie offen, weil sich ein Speditionsunternehmen und Anwohner beschwert hatten. Zwei Ampelanlagen regelten den Verkehr, damit Zuschauer und Teilnehmer die Straße zur Reitanlage sicher überqueren konnten. Rückstaus Richtung Wimbern und Bachum bildeten sich nicht. „Die Ampel-Variante ist nicht glücklich, aber eine Alternative zur Sperrung. Unsere Bedenken sind Gott sei Dank nicht eingetreten“, sagt Bernd Müller. An den Werktagen sollen aber vor allem Lastkraftwagen trotz Geschwindigkeitsbegrenzung zu schnell gefahren sein.

Visionen

„Wir möchten die Veranstaltung so gut wie sie ist halten und natürlich weiter verbessern“, sagt Vorsitzender Bernd Müller vom Zucht-, Reit- und Fahrverein Voßwinkel. Beim Ausrichter der Reitertage gibt es Überlegungen, das Turnier in Zukunft als CSI (internationales Springen) zu veranstalten. Müller: „Dafür müssen wir die Sponsoren noch mehr mit ins Boot nehmen, denn das Budget würde sich voraussichtlich verdoppeln.“

Bernd Müller sieht in einem internationalen Springturnier in Arnsberg-Voßwinkel einen weiteren Imagegewinn für das Sauerland. „Das Reitturnier hat schon jetzt einen hohen Stellenwert in der Region.“

Hintergrund

Fortgesetzt wird der Reigen der Reit- und Dressurturniere im Sauerland am Wochenende.

Am 8. und 9. September veranstaltet der Reiterverein Oberkirchen auf der Anlage in Oberkirchen im Birkenweg sein Dressur- und Springturnier. 30 Prüfungen stehen auf dem Programm. Die Wettkämpfe beginnen am Samstag um 8 Uhr. Die Dressurprüfungen finden ab 10.30 Uhr in der Reithalle statt. Höhepunkt am Samstag ist um 16 Uhr das M-Springen mit Stechen. Um 20 Uhr findet die Strohparty statt. Die Prüfungen am Sonntag beginnen ebenfalls um 8 Uhr.

Sauerland



Kommentare
04.09.2012
20:52
Internationales Springen in Zukunft in Voßwinkel möglich
von dasgibsdochgarnich | #1

Als Vosswinkeler Bürger und Gast der Reitertage muss ich Herrn Müller und seinem Team wirklich ein großes Lob aussprechen. Die Organisation war super, alles hat gepasst und man bekam wirklich ein tolles Program geboten, die Laune war gut, der Verkehr wurde zur Zufriedenheit aller Beteiligten gut geregelt. Einzig die Musik am Samstagabend/nacht war viiiiel zu laut. Vor allem die Bässe wummerten bis tief in die Nacht, was weithin sehr störte. Aber ansonsten waren es sehr schöne Tage. Danke!

Aus dem Ressort
HV Sundern plant nach Abstieg Neubeginn in der Bezirksliga
Damen-Handball
Hinter dem HV Sundern liegt eine Handball-Saison zum Vergessen. Die Damen von Trainer Frank Mähl hatten häufig mit Personalproblemen zu kämpfen und stiegen am Ende der vergangenen Spielzeit nach fünf Jahren aus der Landesliga ab. In der kommenden Saison soll alles anders werden.
Martin Tschornia belegt auf dem Nürburgring Platz 2
Motorsport
Das Wetter war der bestimmende Faktor bei der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Nieselregen, Starkregen und Hagel wechselten sich mit blauem Himmel während des Sechs-Stunden-Rennens ab. Mittendrin der Andreasberger Martin Tschornia, der am Ende mit seinem Team auf Platz zwei landete.
RC Sorpesee III gewinnt den Kreispokal im Jubiläumsjahr
Volleyball
Passend zum 25-jährigen Bestehen des RC Sorpesee in diesem Jahr hat die „Dritte“ den Kreispokal gewonnen. Das Landesliga-Team geht nun auf Bezirksebene in die nächste Runde. Insgesamt 14 HSK-Teams hatten sich in den Sporthallen des Schulzentrums der Stadt Sundern eingefunden.
Tanz des RC Sorpesee mit Zweitligisten im Dreierpack
Volleyball
Die Volleyballerinnen des RC Sorpesee haben sich in Gladbeck bei einem Vorbereitungsturnier auf einen Tanz mit Zweitligisten im Dreierpack eingelassen. „Jetzt haben wir einen deutlich verbesserten Blick auf die Dinge, an denen wir noch arbeiten müssen“, sagte RCS-Traner Julian Schallow.
TV Arnsberg gewinnt Köster-Cup des TV Schmallenberg
Handball
Die 24. Auflage des Köster-Cups, die in Lennestadt-Meggen stattfand, hat guten Handballsport geboten. Fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit sicherte sich das Landesliga-Team des TV Arnsberg den Turniersieg. Im Finale hatte der RSV Eiserfeld-Sigen mit 14:16 das Nachsehen.
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

 
Fotos und Videos
SC Neheim - Siegen II 6:0
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Langscheid/Enk. vs. W. Wickede 1:1
Bildgalerie
Fußball-Westfalenliga
Arpe - Aue 3:2 (2:0)
Bildgalerie
Bezirksligafussball
HV Sundern - SG Ruhrtal 16:27
Bildgalerie
Handball-Kreispokal