Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Voßwinkeler Reitertage

Internationales Springen in Zukunft in Voßwinkel möglich

04.09.2012 | 16:06 Uhr
Internationales Springen in Zukunft in Voßwinkel möglich
Volker Naeve beim Großen Preis von Arnsberg-Voßwinkel.Foto: Sportfotos Sommer

Arnsberg-Voßwinkel. Die Reitertage in Voßwinkel sind vorbei. Vorsitzender Bernd Müller vom Zucht-, Reit und Fahrverein zieht eine positive Bilanz und blickt auf die Veranstaltung im Jahr 2013 voraus.

Fazit

„Das Turnier ist rundherum gelungen. Die Bodenverhältnisse waren spitze. Die Zuschauer haben fantastischen Sport gesehen“, sagt Bernd Müller. Auch die Topreiter haben sich in Voßwinkel sehr wohl gefühlt. Olympia-Teilnehmer Markus Ehning: „Die Anlage bietet ein schönes Panorama. Wenn es mein Terminkalender zulässt, komme ich gerne wieder.“ Ehning ging erstmals bei den Voßwinkeler Reitertagen an den Start und gewann in einer Springprüfung der Klasse S* mit Funky Fred die Goldschleife.

Ampelanlage

Die veränderte Verkehrsführung an der Bundesstraße 7 hat zu weniger Komplikationen geführt, als vom Veranstalter ZRFV Voßwinkel zunächst befürchtet. Die Straße entlang des Turniergeländes war in den Vorjahren gesperrt. Diesmal blieb sie offen, weil sich ein Speditionsunternehmen und Anwohner beschwert hatten. Zwei Ampelanlagen regelten den Verkehr, damit Zuschauer und Teilnehmer die Straße zur Reitanlage sicher überqueren konnten. Rückstaus Richtung Wimbern und Bachum bildeten sich nicht. „Die Ampel-Variante ist nicht glücklich, aber eine Alternative zur Sperrung. Unsere Bedenken sind Gott sei Dank nicht eingetreten“, sagt Bernd Müller. An den Werktagen sollen aber vor allem Lastkraftwagen trotz Geschwindigkeitsbegrenzung zu schnell gefahren sein.

Visionen

„Wir möchten die Veranstaltung so gut wie sie ist halten und natürlich weiter verbessern“, sagt Vorsitzender Bernd Müller vom Zucht-, Reit- und Fahrverein Voßwinkel. Beim Ausrichter der Reitertage gibt es Überlegungen, das Turnier in Zukunft als CSI (internationales Springen) zu veranstalten. Müller: „Dafür müssen wir die Sponsoren noch mehr mit ins Boot nehmen, denn das Budget würde sich voraussichtlich verdoppeln.“

Bernd Müller sieht in einem internationalen Springturnier in Arnsberg-Voßwinkel einen weiteren Imagegewinn für das Sauerland. „Das Reitturnier hat schon jetzt einen hohen Stellenwert in der Region.“

Hintergrund

Fortgesetzt wird der Reigen der Reit- und Dressurturniere im Sauerland am Wochenende.

Am 8. und 9. September veranstaltet der Reiterverein Oberkirchen auf der Anlage in Oberkirchen im Birkenweg sein Dressur- und Springturnier. 30 Prüfungen stehen auf dem Programm. Die Wettkämpfe beginnen am Samstag um 8 Uhr. Die Dressurprüfungen finden ab 10.30 Uhr in der Reithalle statt. Höhepunkt am Samstag ist um 16 Uhr das M-Springen mit Stechen. Um 20 Uhr findet die Strohparty statt. Die Prüfungen am Sonntag beginnen ebenfalls um 8 Uhr.

Sauerland

Kommentare
04.09.2012
20:52
Internationales Springen in Zukunft in Voßwinkel möglich
von dasgibsdochgarnich | #1

Als Vosswinkeler Bürger und Gast der Reitertage muss ich Herrn Müller und seinem Team wirklich ein großes Lob aussprechen. Die Organisation war super,...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Arpe/Wormb. - Schmallenberg/F. 3:2
Bildgalerie
Fussball Bezirksliga
TV Arnsberg vs. TV Verl 22:15
Bildgalerie
Handball-Oberliga
BC Eslohe - SC Neheim 0:2
Bildgalerie
Fußball-Landesliga
Schmallenberg-Langscheid 0:1
Bildgalerie
Fussball Bezirksliga
article
7060468
Internationales Springen in Zukunft in Voßwinkel möglich
Internationales Springen in Zukunft in Voßwinkel möglich
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/arnsberg/internationales-springen-in-zukunft-in-vosswinkel-moeglich-id7060468.html
2012-09-04 16:06
Arnsberg