Hüstens Top-Torjäger Georg Voß wechselt zum SC Neheim

Verlässt den SV Hüsten 09: Top-Torjäger Georg Voß.
Verlässt den SV Hüsten 09: Top-Torjäger Georg Voß.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Es ist der Wechselknaller zum Saison-Kehraus in der Fußball-Landesliga. Georg Voß verlässt den SV Hüsten 09 und wechselt zum SC Neheim.

Neheim..  „Wir haben ihn nicht abgeworben, sondern sind erst tätig geworden, nachdem bekannt geworden ist, dass Georg Voß Hüsten verlassen will“, berichtete Udo Borggrewe, Sportlicher Leiter des SC Neheim, und ergänzte: „Der Wechsel ist reibungslos und schnell über die Bühne gegangen. Am Donnerstagabend hat uns Georg, der ein ganz feiner Kerl ist, verbindlich zugesagt.“

Der zurzeit verletzte Georg Voß hat in der aktuellen Saison in 23 Spielen 12 Tore erzielt und ist damit erneut der beste Torschütze der Grün-Weißen. „Er wird unsere Offensive definitiv verstärken. Er ist, seitdem er beim SV Hüsten 09 spielt, immer ein Garant für Tore gewesen. Daher wäre es fahrlässig gewesen, sich mit so einem Spieler nicht auseinanderzusetzen, wenn er auf dem Markt ist“, teilte Neheims Trainer Alex Bruchhage mit.

Georg Voß hat insgesamt drei Spielzeiten in Hüsten gespielt. Georg Voß: „Es waren drei sehr schöne Jahre. Ich habe immer gerne in Hüsten gespielt und hoffe, dass dem Verein der Wiederaufstieg gelingt. Ich persönlich freue mich jetzt auf die neue Herausforderung beim SC Neheim.“

Nach Emil Mersovski und Jan Rengshausen (beide SuS Langscheid/Enkhausen) ist Voß der dritte Zugang des SC Neheim für die kommende Saison.

Der Kader des SV Hüsten 09 wird dagegen immer kleiner. Georg Voß ist bereits der siebte Spieler, der die Grün-Weißen am Saisonende verlassen wird. Zuvor hatten bereits Marc Werner (TuRa Freienohl), Dirk Mikolajczak, Ingo Renk, Fabian Fischer (alle TuS Bruchhausen), Benni Menke (SV Herdringen) und Ilir Kryziu (SSV Meschede) ihren Weggang verkündet.