„Herren 50“ von Blau-Gold bezwingen Sundern klar mit 8:1

Die „Herren 30“ des TC Blau-Gold Arnsberg gewannen in Neuenrade mit 8:1 (hinten von links): Daniel Nölleke, Gregor Kämper und Georg Teiser sowie (vorne von links) Arno Klute, Torsten Timmermann und Boris Klute.
Die „Herren 30“ des TC Blau-Gold Arnsberg gewannen in Neuenrade mit 8:1 (hinten von links): Daniel Nölleke, Gregor Kämper und Georg Teiser sowie (vorne von links) Arno Klute, Torsten Timmermann und Boris Klute.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der Tennis-Club Blau-Gold Arnsberg blickt auf ein erfolgreiches Sportwochenende zurück. Fünf Herren- und eine Damenteam konnten richtungsweisende Siege einfahren.

Arnsberg,.  Der Tennis-Club Blau-Gold Arnsberg blickt auf ein erfolgreiches Sportwochenende zurück. Fünf Herren- und eine Damenteam konnten richtungsweisende Siege einfahren.

Den „Damen 40“ (Verbandsliga) gelang ein wichtiger Auswärtssieg beim TC GW Telgte. Das Team um Spielertrainerin Martina Struff setzte sich mit 6:3 durch.

Den „Herren 50“ (Südwestfalenliga) gelang der erste Schritt in Richtung des angepeilten Aufstiegs. Sie feierten einen 8:1-Sieg gegen den Nachbarn BW Sundern. Die Mannschaft hat sich durch die Neuzugänge Markus Weber, Jan Denisiewicz und Andreas Kemper erfolgsversprechend verstärkt.

Die „Herren 40 I“ (Verbandsliga) fuhren mit einem 6:3 Auswärtssieg gegen den FC Stukenbrock ebenfalls der erste Saisonsieg ein. Erfreulicherweise gewann das Team bei einem 3:3-Spielstand nach den Einzeln alle drei Doppel. Am Donnerstag, 14. Mai, tritt das Team beim TC Witten an, bevor am Samstag, 16. Mai, der Mindener TK zu Gast auf der Anlage im Hellefelder Bachtal sein wird.

Darüber hinaus gelang auch den „Herren 30“ (2. Bezirksklasse) ein Einstand nach Maß. Sie gewannen das Auftaktspiel beim TuS Neuenrade mit 8:1. Beeindruckend war insbesondere die starke Leistung des gesundheitlich angeschlagenen Torsten Timmermann in beiden Spielen.

Die erste Herrenmannschaft (2. Bezirksklasse) gewann mit 8:1 bei Blau-Gold Hagen. Die Mannschaft besteht ausschließlich aus Perspektivspielern der eigenen Vereinsjugend. Gleiches gilt für die zweite Herrenmannschaft (2. Kreisklasse), die sich souverän gegen den SV Höingen mit 8:1 durchsetzte.