Hennesee-Panoramalauf bietet „ein einzigartiges Flair“

Der 3. Hennesee-Panoramalauf wartet mit attraktiven Neuerungen auf. Sportler und Organisatoren freuen sich jetzt schon auf ein außergewöhnliches Laufambiente. Erstmals gehört die Veranstaltung zum Volksbank-Sauerland-Cup.
Der 3. Hennesee-Panoramalauf wartet mit attraktiven Neuerungen auf. Sportler und Organisatoren freuen sich jetzt schon auf ein außergewöhnliches Laufambiente. Erstmals gehört die Veranstaltung zum Volksbank-Sauerland-Cup.
Foto: WP
Der 3. Hennesee-Panoramalauf wartet mit attraktiven Neuerungen auf. Sportler und Organisatoren freuen sich auf ein außergewöhnliches Laufambiente.

Meschede..  „Flach und schnell, steil und hart, Genuss und Anspruch, tiefblauer See und luftige Höhen, Täler und Berge“, rührt Jörg Brouwer, 2. Vorsitzender von TriFun Hennesee, die Werbetrommel für die dritte Auflage des Panoramalaufs, die am Sonntag, 19. April, über die Bühne gehen wird. Es sei, so der wettkampferfahrene Triathlet Brouwer, für die Aktiven eine Veranstaltung der Extraklasse. Dafür sorgen auch attraktive Neuerungen.

Im Vorfeld des dritten Hennesee-Panoramalaufes haben sich die Veranstalter (TriFun Hennesee und TV Calle) einiges einfallen lassen, um die Veranstaltung weiter aufzuwerten und warten in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf, um den Aktiven ein noch breiteres und interessanteres Spektrum anzubieten.

Elf Läufe gehen in Wertung ein

Erstmals gehört die Veranstaltung auch zum Volksbank-Sauerland-Lauf-Cup, bei dem insgesamt elf verschiedene Laufevents in eine Serienwertung einfließen und am Ende des Jahres die einzelnen Sieger und Platzierten geehrt werden.

Zu dieser Wertung zählen am Hennesee der 10- und 5-Kilometer-Lauf sowie der Schüler- und Jugendlauf über 1000 m. Zum Teilnehmerfeld gehören zum ersten Mal auch die Walker und Nordic Walker. Sie haben die Möglichkeit, die 17,5 Kilometer lange und mit knapp 400 Höhenmetern gespickte Hauptstrecke des „Panoramalaufes“ in Angriff zu nehmen. „Die Aussicht auf die malerische Kulisse des Hennesees gibt es gratis dazu“, weiß Brouwer um die herrlichen Momente trotz aller Strapazen.

Darüber hinaus haben die „TriFuner“ eine weitere Premiere in ihr sportliches „Sortiment“ aufgenommen: die Teamwertung beim Uferweg-Lauf über fünf Kilometer. „Neben der obligatorischen Einzelwertung können auch vier Läuferinnen und Läufer eines Vereins oder einer Firma ein Team bilden und um die Krone der schnellsten Mannschaft kämpfen können“, beschreibt Brouwer den zusätzlichen Anreiz.

Ein absoluter Höhepunkt für alle sportbegeisterten Kinder wird in diesem Jahr die erstmals ausgetragene Schul-Laufmeisterschaft sein, bei der alle Grundschulen aus dem Sauerland startberechtigt sind. „Hier warten tolle Preise auf die schnellsten und teilnehmerstärksten Schulen“, erläuterte Brouwer.

Nachdem im letzten Jahr aufgrund von Bauarbeiten auf der Dammkrone der Start- und Zielbereich ins Tal verlegt werden musste, kommen die Starter nun wieder in den Genuss, vor dem Hintergrund des Stausees zu finishen. „In Westfalen ist das sicherlich ein einzigartiges Flair“, ist Brouwer überzeugt.

Für jeden etwas dabei

Neben dem Hauptlauf über 17,5km, bei dem auf nur wenig asphaltierten Strecken gelaufen wird, stehen die bestzeittauglichen, flachen Strecken über 200 m (kostenloser Bambini-Lauf) sowie über 1, 5 und 10 Kilometer für die Sportler auf dem Angebotsplan. „Bei dieser Auswahl sollte für jeden etwas dabei sein“, hofft Brouwer den Geschmack möglichst vieler Aktiven getroffen zu haben.