Hammerschmidt senior zieht sich nach der Saison zurück

Am letzten Spieltag noch einmal gemeinsam im Einsatz: Bastian (links) und sein Vater Martin Hammerschmidt, der sich nach fünf Jahren zurückziehen wird.
Am letzten Spieltag noch einmal gemeinsam im Einsatz: Bastian (links) und sein Vater Martin Hammerschmidt, der sich nach fünf Jahren zurückziehen wird.
Foto: WP/Knepper
Was wir bereits wissen
Martin Hammerschmidt wird am Wochenende zum letzten Mal auf der Trainerbank der Bezirksliga-Handballerinnen des TV Neheim sitzen.

Neheim..  Nach fünf Jahren ist Schluss. Martin Hammerschmidt wird am Wochenende zum letzten Mal auf der Trainerbank der Bezirksliga-Handballerinnen des TV Neheim sitzen.

Bislang betreute Martin Hammerschmidt den TV Neheim gemeinsam mit seinem Sohn Bastian. Doch in der kommenden Saison wird nur noch Bastian Hammerschmidt die Neheimer Damen betreuen. „Hauptgrund für den Abschied ist, dass neben meinen beruflichen Terminen und dem Handball die Familie zu kurz kommt. Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Doch es macht keinen Sinn, wenn man sich nicht zu 100 Prozent für das Team einbringen kann“, sagt Martin Hammerschmidt und ergänzt: „Bastian wird den eingeschlagenen Weg fortsetzen.“

Vor fünf Jahren übernahm das Trainergespann Hammerschmidt die weibliche A-Jugend, die heute den größten Teil der Damenmannschaft bildet. In der Saison 2010/11 verpasste das Hammerschmidt-Duo mit dem Nachwuchs nur knapp den Aufstieg in die Oberliga. Zur Spielzeit 2011/12 wurde die A-Jugend als Damenmannschaft in der Kreisliga gemeldet und schaffte auf Anhieb den dritten Platz. Der große Erfolg folgte ein Jahr später. Als Tabellenzweiter gelang dem TV Neheim der Aufstieg in die Bezirksliga. Dort werden die Neheimer Damen nach dem fünften Platz der Vorsaison diesmal die Spielzeit als Tabellendritter abschließen. Auf die Entwicklung der vergangenen Jahre ist Martin Hammerschmidt stolz: „Der dritte Platz ist ein weiterer wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Basti und ich waren angetreten, um den Damenhandball in Neheim wieder ein Gesicht zu geben. Ich denke, dass uns das mit dem tollen Team und den vielen Freunden sowie Helfern gelungen ist.“

Am kommenden Samstag, 25. April, um 16.45 Uhr erwartet der TV Neheim am letzten Spieltag der Bezirksliga die DJK SG Bösperde. Mit wie viel Wehmut wird Martin Hammerschmidt zum letzten Mal auf der Neheimer Trainerbank sitzen? „Das letzte Heimspiel wird bestimmt etwas sehr Besonderes und sehr emotional. Natürlich sollte der Sport und ein Sieg im Vordergrund stehen. Was danach passiert, weiß ich nicht, da lasse ich mich von den Mädels überraschen.“