Güvercin trifft doppelt bei 2:3-Niederlage

Traf doppelt: Okan Güvercin.
Traf doppelt: Okan Güvercin.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der SC Neheim hat in der Fußball-Landesliga 2 bei RW Hünsborn nach einer 2:1-Führung noch mit 2:3 (1:1) verloren.

Hünsborn..  Für die Hausherren aus Hünsborn war es der erste Dreier nach zuvor sieben sieglosen Spielen.

„In der ersten Halbzeit haben wir es verpasst, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden“, bilanzierte Neheims Coach Alex Bruchhage. „Wir haben nicht nachgelegt und deshalb ist der Hünsborner Sieg nicht unverdient.“ Hünsborns Trainer Andreas Waffenschmidt ergänzte: „Ich bin einfach nur erleichtert. Es tut der Seele gut und auch die Zuschauer haben den Sieg verdient.“

Hünsborn ging bereits nach 120 Sekunden durch Daniel Jung in Führung. Neheim zeigte sich aber nicht geschockt, sondern drehte die Partie durch einen Doppelpack von Okan Güvercin (22., 53.).

Nach dem 1:2-Rückstand war dann wieder RW Hünsborn am Zug. Sebastian Braas traf per Kopfball nach einer Ecke in der 56. Minute zum 2:2 und auch der 3:2-Siegtreffer ging auf sein Konto. Der Kapitän verwandelte in der 60. Minute einen Elfmeter eiskalt.

SC Neheim: Beutler, Güvercin, Xhaka, Busch, Nettesheim, Polzin, Bilinski, Franz (73. Rabehi), Seber, Rademacher (51. Guntermann), Greis.